Liste von Persönlichkeiten der Stadt Flensburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste von Persönlichkeiten der Stadt Flensburg umfasst die von der Stadt zu Ehrenbürgern ernannten Persönlichkeiten, die Söhne und Töchter der Stadt sowie die mit der Stadt verbundenen Persönlichkeiten.

Ehrenbürger[Bearbeiten]

Der 1868 in Flensburg geborene Hugo Eckener, Konstrukteur von Luftschiffen wie der LZ 129 „Hindenburg“ und Anwärter auf den Posten als Reichspräsident, wurde 1924 zum Ehrenbürger ernannt.

Die Stadt Flensburg hat folgenden Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen (chronologisch nach Zeitpunkt der Verleihung):

In Flensburg geborene Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Christian V. (1646–1699), König von Dänemark und Norwegen zwischen 1670 bis 1699
Georg Waitz (1813–1886), Historiker und 1848/1849 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
Nach dem dänischen Chirurgen Niels Thorkild Rovsing (1862–1927) wurde das Rovsing-Zeichen benannt.

bis 1800[Bearbeiten]

1801 bis 1850[Bearbeiten]

1851 bis 1900[Bearbeiten]

1901 bis 1950[Bearbeiten]

Die „Petuh-Tante“ Gerty Molzen (1906–1990) arbeitete als Schauspielerin, Kabarettistin, Sängerin, Buchautorin und Texterin.
Hans Hansen (1926–2007) war von 1986 bis 1994 Präsident des Deutschen Sportbundes.
Dieter Thomas Heck, 1937 in Flensburg geboren, moderierte 15 Jahre lang die ZDF-Hitparade.
Der Jurist Jürgen Storbeck (* 1946) baute als erster Direktor die europäischen Polizeibehörde Europol auf.

ab 1951[Bearbeiten]

Die Grünen-Politikerin Bärbel Höhn (* 1952) war von 1995 bis 2005 NRW-Umweltministerin.
Der Schauspieler Peter Heinrich Brix (* 1955) ist bekannt aus den Fernsehserien Großstadtrevier und Neues aus Büttenwarder.
Der Vielseitigkeitsreiter Peter Thomsen (* 1961) gewann 2008 und 2012 eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen im Mannschaftsreiten.
Kim Frank (* 1982) sang in der um die Jahrtausendwende erfolgreichen Indiepop-Band Echt.

Persönlichkeiten, die in Flensburg gewirkt haben[Bearbeiten]

Der Expressionist Emil Nolde (1867–1956) ließ sich als Schnitzer und Zeichner an der Kunstgewerbeschule ausbilden.
Rötger Feldmann (* 1950) alias Brösel, Schöpfer der Comicfigur Werner, arbeitete als Lithograf in Flensburg.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Persönlichkeiten der Stadt Flensburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.flensburg-online.de/fotos/1-29.html
  2. S. Andersen
  3. Andersen und Frick wurde 1994 die Ehrenbürgerwürde entzogen: Broder Schwensen, Gerhard Paul, Peter Wulf: Zwischen Konsens und Kritik - Facetten kulturellen Lebens 1933-1945. Stadtarchiv Flensburg 1999, ISBN 3-931913-03-1. Flensburger Beiträge zur Zeitgeschichte. Hrsg. Stadtarchiv Schleswig, Universität Flensburg, S. 38.