Liste von Rechtsformen von Unternehmen in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine unvollständige Liste von Rechtsformen von Unternehmen in Deutschland.

Einzelunternehmen und Personengesellschaften[Bearbeiten]

Einzel­unternehmen Stille Gesellschaft OHG KG GbR (BGB- Gesellschaft)
Gründung
Mindestan­zahl der Gründer 1 2 2 2 2
Form - nicht vorge­schrieben nicht vorge­schrieben (schriftlich üblich) nicht vorge­schrieben (schriftlich üblich) nicht vorge­schrieben (schriftlich üblich)
Beginn der Gesellschaft sofort sofort sofort sofort sofort
Firma Vor- und Nachname des Inhabers; Sachfirma möglich, wenn Eintragung in das Handelsregister ohne Kennzeichen, da Innengesellschaft Vor- und Nachname mindestens eines Gesellschafters oder Sachfirma Vor- und Nachname eines unbeschränkt haftenden Gesellschafters oder Sachfirma Keine Firma möglich, Bezeichnung im Rechtsverkehr mit den Vor- und Nachnamen aller Gesellschafter
Anmeldung zum Register ja (Handelsregister Abteilung A, wenn eingetragener Kaufmann) nein ja (Handelsregister Abteilung A) ja (Handelsregister Abteilung A) nein
Beteiligung am Kapital allein aus Privatvermögen, Selbst­finanzierung, begrenzte Kreditbasis stiller Gesellschafter mit Kapitaleinlage gesamt­händerisch jeweiliger Stand der Kapitalkonten, aus Privatvermögen der Gesellschafter, Selbst­finanzierung, breite Kreditbasis gesamt­händerisch; Vollhafter, jeweiliger Stand der Kapitalkonten; Teilhafter: Einlage gesamt­händerisch; jeweiliger Stand der Anteile
Finanzielle Beteiligung
Gewinn­beteiligung allein gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: angemessener Anteil gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: 4 % des Kapitals, Rest nach Köpfen gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: 4 % des Kapitals, Rest: angemessenes Verhältnis gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: nach Köpfen
Verlust­beteiligung allein gem. Gesellschafts­vertrag gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: nach Köpfen gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: angemessenes Verhältnis gem. Gesellschafts­vertrag, andernfalls: nach Köpfen
Leitung der Unternehmen
Geschäfts­führung allein Inhaber jeder Gesellschafter einzeln nur Vollhafter (einzeln) gemeinsam
Vertretung allein Inhaber jeder Gesellschafter einzeln nur Vollhafter (einzeln) gemeinsam
Überwachen­des Organ - - - - -
Beschließen­des Organ - - - - -
Gesellschafterwechsel und Liquidation
Kündigung eines Gesell­schafters - nach Vertrag oder zum Schluss eines Geschäftsjahrs mit sechsmonatiger Frist zum Schluss eines Geschäftsjahrs mit sechsmonatiger Frist wie OHG jederzeit (nicht zur „Unzeit“)
Auflösungs­grund Liquidation, Insolvenz, Tod des Inhabers Kündigung, Beschluss der Gesellschafter, Ablauf des Vertrags, Tod eines Gesellschafters, gerichtliche Entscheidung (bei wichtigem Grund) Insolvenz, Liquidation (Ausnahme: bei Tod eines Teilhafters geht dessen Anteil auf Erben über) Kündigung, Beschluss der Gesellschafter, Ablauf des Vertrags, Tod eines Gesellschafters, gerichtliche Entscheidung (bei wichtigem Grund) Insolvenz, Liquidation Kündigung, Beschluss der Gesellschafter, Ablauf des Vertrags, Tod eines Gesellschafters, gerichtliche Entscheidung (bei wichtigem Grund) Insolvenz, Liquidation (Ausnahme: bei Tod eines Teilhafters geht dessen Anteil auf Erben über) Kündigung, Beschluss der Gesellschafter, Ablauf des Vertrages, Tod eines Gesellschafters, gerichtliche Entscheidung (bei wichtigem Grund) Insolvenz, Liquidation
Beteiligung am Auflös­ungserlös allein Rückzahlung der Kapitaleinlage (bei Insolvenz: Insolvenz­forderung) nach Geschäfts­anteilen nach Geschäfts­anteilen nach Anteilen
Gesetzliche Regelung HGB §§ 1-104 HGB §§ 230-237 HGB §§105-160 HGB §§161-177 BGB §§ 705-740

Kapitalgesellschaften[Bearbeiten]

AG KGaA GmbH eG
Gründung
Mindest­anzahl der Gründer 1 5 1 3
Form gerichtlich oder notariell beurkundeter Vertrag gerichtlich oder notariell beurkundeter Vertrag gerichtlich oder notariell beurkundeter Vertrag Aufstellung eines Statuts (Satzung) und Unterzeichnung durch die Gründer
Beginn der Gesellschaft mit der Eintragung mit der Eintragung mit der Eintragung mit der Eintragung
Firma Sach- oder Personenfirma mit Zusatz AG Sach- oder Personenfirma mit Zusatz KGaA Sach- oder Personenfirma mit Zusatz GmbH Sachfirma mit Zusatz eG
Anmeldung zum Register ja (Handelsregister Abteilung B) ja (Handelsregister Abteilung B) ja (Handelsregister Abteilung B) ja (Genossenschafts­register)
Beteiligung am Kapital Aktien, Mindestnennwert 1,00 Euro Mindestkapital (Grundkap.) 50 000 Euro Kap. aus Vermögen der Aktionäre, Eigenfinanz, über Kapitalmarkt, große Kredit­würdigkeit wegen Gläubiger­schutz, Börsen­zulassung Vollhafter: gesamt­händerisch, jeweiliger Stand der Konten, Teilhaber: Aktien Geschäft­santeil min. 1,- Euro am Stammkapital min. 25 000,- Euro aus Vermögen der Anteilseigner, Selbst­finanzierung. durch Aufnahme weiterer Gesellschafter Geschäfts­guthaben (eingezahlter Teil des Geschäftsanteils) aus Einlage der Genossen, Finanzierung möglich, wegen Stimmrechts­begrenzung und Mitglieder­wechsel beschränkt
Gewinn­beteiligung Dividende Vollhafter: 4 % des Kapitals, Rest angemessenes Verhältnis, Teilhafter: Dividende entsprechend dem Geschäfts­anteil entsprechend dem Geschäfts­guthaben
Verlust­beteiligung keine Beteiligung Ausnahme: Insolvenz, Kapital­herabsetzung Vollhafter: angemessenes Verhältnis, Teilhafter keine Beteiligung außer Insolvenz beschränkte Haftpflicht mit Geschäfts­anteil; Nachschuss­pflicht Abzug vom Geschäfts­guthaben oder lt. Statut
Leitung der Unternehmen
Geschäfts­führung Vorstand Vollhafter (Vorstand) Geschäftsführer Vorstand (Genossen)
Vertretung Vorstand Vollhafter (Vorstand) Geschäftsführer Vorstand (Genossen)
Überwachen­des Organ Aufsichtsrat Aufsichtsrat bei mehr als 500 Beschäftigten: Aufsichtsrat Aufsichtsrat
Beschließen­des Organ Hauptversammlung Hauptversammlung Gesellschafter­versammlung General­versammlung
Gesellschafterwechsel und Liquidation
Kündigung eines Gesell­schafters keine Kündigung möglich, aber Verkauf der Aktien - keine Kündigung möglich, aber Verkauf des Geschäfts­anteils zum Schluss des Geschäftsjahrs mit dreimonatiger Frist
Auflösungs­grund Zeitablauf, Beschluss d. HV, Insolvenz wie KG (Vollhafter), wie AG (Teilhafter) Zeitablauf, Beschluss der Gesellschafter, Insolvenz Zeitablauf, Beschluss der General­versammlung, Insolvenz
Beteiligung am Auflös­ungserlös nach Aktien wie KG u. AG nach Geschäfts­anteilen nach Geschäfts­guthaben
Gesetzliche Regelung Aktiengesetz (AktG) AktG §§ 278-290 GmbH-Gesetz Genossenschafts­gesetz
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!