Liste von Talsperren in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste von Talsperren und Stauseen in Deutschland zeigt eine Auswahl in Deutschland befindlicher Talsperren und Vorsperren sowie Stauseen, Staubecken und Hochwasserrückhaltebecken.

Die Zahl der Talsperren in Deutschland ist Definitionssache. Was eine Talsperre ist, regeln die Wassergesetze der Bundesländer. Eine Sonderstellung ergibt sich für Eder- und Diemeltalsperre, die als einzige der deutschen Talsperren in Eigentumsverwaltung durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes betrieben werden.[1] Im Register der ICOLD (Internationale Kommission für große Talsperren) sind etwa 311 deutsche Talsperren verzeichnet, die das ICOLD-Kriterium für große Talsperren erfüllen, kleinere gibt es wesentlich mehr. In dem Buch „Talsperren in Deutschland“ von 2013 sind 357 Talsperren verzeichnet.[2] Deshalb handelt es sich hier nur um eine unvollständige, alphabetische Liste, aus der auch die Fläche und das Volumen von Stauseen ersichtlich ist.

Talsperren und Stauseen im Überblick[Bearbeiten]

Die in der Ausgangsansicht alphabetisch nach Name sortierte Tabelle ist durch Klick auf die Symbole bei den Spaltenüberschriften sortierbar. Einige Erläuterungen und Abkürzungen zum Verständnis der Tabelle befinden sich unten.

Name der Talsperre Fließgewässer
(eingestaut/
eingeleitet/
eingepumpt)
Bundes-
land/
länder
Bauzeit Kronen-
höhe
m ü.
GrüSo
Kronen-
länge
m
Stausee-
fläche
km²
(Vollstau)
Stausee-
volumen
Mio. m³
(Vollstau)
Nutzungsart
(alphabetisch sortiert)
Aabachtalsperre Aabach (Afte) NW 1975–1982 045 450 1,8 19,5 TWv
Aartalsperre Aar (Dill) HE 1984–1991 015 270 0,57 4,085 E, HWS
Affolderner See Eder HE 1929/
1972/
1998
011 500 1,65 7,6 E, HWS, NEG, NSG, NWA
Aggertalsperre Agger NW 1927–1929 045 225 1,2 19,3 (E), HWS, (NEG)
Ahausen Bigge NW 1937–1938 008,5 165 0,33 0,84 E
Albbecken Alb (Südschwarzwald) BW  ?00–1941 028 152 2,19 E
Alfsee (Alfhausen-Rieste) Hase-Zuleiter NI 1971-1996 09 320 2,2 20 HWS, NEG
Altenberg Rote Weißeritz SN 1987–1993 019,5 670 0,23 0,946 TWv
Altmühlsee Altmühlzuleiter BY 1976–1985 005,5 12.500 4,5 13,8 HWS, NEG, NWA
Angelroda
(HWR)
Zahme Gera TH  ?00–2010 012,5 0,35 ? HWS
Antrifttalsperre Antrift HE 1971–1984 020 550 0,31 3,16 HWS, NEG
Asenbach
(HWR)
Asenbach (Isar) BY  ?00–1959 015 300 0,5 HWS
Auma Auma TH 1933–1936 015,5 251 0,13 0,57 BWv, HWS, NEG
Baldeneysee Ruhr NW 1931–1933 012,09 2,64 7,6 NEG, NWA
Ballenstedt Sauerbach (Selke) ST  ?00–1749 018,7 110 0,03 0,15 NEG, TWv
Bautzen Spree SN 1968–1975 019,4 2.078 5,78 44,63 BWv, HWS, NEG
Beimbach
(HWR)
Brettach (Jagst) BW  ?00–1972 027 140 0,05 3,25 HWS
Bemberg
(HWR)
Blaubach (Brettach) BW  ?00–1973 026 165 0,05 2,1 HWS
Bertoldsheim Donau BY 19??–1967 010 270 1,09 2,2 E, HWS
Bevertalsperre Bever (Wupper) NW 1896–1898/
1935–1938
049 520 2 23,7 HWS, NEG, NWA
Beyenburg Wupper NW 1898–1900 008,6 120 0,155 0,465 E, NEG
Biggetalsperre Bigge NW 1957–1965 052 640 8,76 171,7 E, HWS, NEG
Birkungen Ohne (Wipper) TH 1981–1985 010,7 240 0,35 1,2 BWv, NWA
Birnbaumteich Birnbaumgraben ST  ?00–1699 013,4 140 0,045 0,17 NEG
Bitburg Prüm RP 1970–1974 018 90 0,393 1,2 HWS
Bleilochtalsperre Saale TH 1926–1932 065 205 9,2 215 BWv, HWS
Borchen
(HWR)
Ellerbach (Altenau) NW 1978–1981 020 200 0,314 1,94 HWS
Borna Pleiße SN 1967–1980 017,9 6.500 5,72 97,1 BWv, HWS, NEG
Bostalsee Bos (Nahe) SL  ?00–1977 022,25 550 1,07 8 NEG
Brändbachtalsperre Brändbach BW 1921–1922 015 130 0,35 1,6 E, NEG
Breitenauer See
(Breitenautalsperre)
Sulm (Neckar) BW 1976–1983 021 425 0,47 2,3 HWS, NEG, NWA
Breitenbachtalsperre Breitenbach (Ferndorfbach) NW 1953–1980 042 370 0,577 7,8 TWv
Brohm Golmer Mühlbach MV 1969–1972 015 500 0,33 1,11 BWv
Brombachsee (Großer) Brombach (zudem Altmühlüberleiter), Igelsbach BY 1983–1999 037,3 1.700 8,7 136,6 E, HWS, NEG, NWA, TWv
Brombachsee (Kleiner) Brombach (zudem Altmühlüberleiter) BY 1975–1986 018 1.100 2,5 11,3 HWS, NEG, TWv
Bruchbachtal-Büderich
(HWR)
Schellenbach (Salzbach) NW  ?00–1987 015 835 0,124 0,454 HWS
Brucher Talsperre Brucherbach NW 1912–1913 027,5 200 0,047 3,38 HWS, NEG
Buch
(HWR)
Jagst BW 1975–1981 015 200 0,28 1,07 HWS, NEG, NWA
Burgkhammer Saale TH 1930–1932 022 197 0,78 5,64 E
Buschbach
(HWR)
Buschbach (Bahra) SN 1958–1964 023,8 230 0,35 2,4 HWS
Carlsfeld Wilzsch SN 1926–1929 031,8 206 0,467 3,04 HWS, TWv
Christental
(HWR)
Schwarzwiesenbach BW  ?00–1979 018 220 0,262 HWS
Cranzahl Lampertsbach (Moritzbach) SN 1949–1952 036 428 0,35 3,1 TWv
Cumbacher Teiche Cumbach (Leina) TH ca. 12. Jahrhundert 0,26 NSG
Dachwig Jordan (Gera) TH 1974–1976 011,3 748 0,96 2,1 BWv
Dahlhausen Wupper NW 1920–1922 011 110 0,07 BWv, E
Deesbach
(VS)
Lichte TH 1981–1991 045 178 0,22 3,2 TWv
Dettingen Illerkanal BW 1926–1928 016 3.600 0,52 2,1 E
Dhrontalsperre Kleine Dhron RP 1911–1913 022 85 0,53 E
Diebach
(HWR)
Diebach (Rot) BW  ?00–1974 017 200 0,48 HWS
Diemeltalsperre Diemel HE / NW 1912–1923 042 194 1,65 19,9 E, HWS, NEG, NWA
Diepental
(Murbach-, Halbachtalsperre)
Murbach NW 1902–1908 010 100 0,09 0,4 NEG
Dittmannsdorfer Teich Ullersdorfer Bach SN 1824–1826 016 282 0,11 0,42 BW
Döllnitzsee Döllnitz SN 1850/1983 010 360 0,48 3,22 BW, HWS
Dornautalsperre
(Lechstaustufe 6 – Dornau)
Lech BY 1958–1960 030,5 423 2,04 20,4 E, NEG
Dörnthaler Teich Haselbach (Saidenbach) SN 1787–1790 017,2 300 0,195 1,2 TWv
Dossespeicher Kyritz Klempnitz BB  ?00–1979 05 900 2,68 9,8 BWv
Dreilägerbachtalsperre Dreilägerbach NW 1909–1912 038 240 0,4 3,67 TWv
Driedorf Rehbach (Dill) HE  ?00–1935 016 460 1,085 E, HWS
Dröda Feilebach
(Weiße Elster)
SN 1964–1971 052,5 375 1,25 17,32 E, HWS, TWv
Düdelsheim
(HWR)
Seemenbach HE  ?00–1974 010 1.025 5,0 HWS
Ebbinghausen
(HWR)
Sauer (Altenau) NW 1974–1976 017 350 0,464 2,38 HWS
Eckertalsperre Ecker NI / ST 1939–1942 065 235 0,68 13,27 E, HWS, TWv
Edertalsperre Eder HE 1908–1914 048 400 11,8 199,3 E, HWS, NEG, NWA
Eggbergbecken Murg (Südschwarzwald) BW 1963–1966 035 1.340 0,12 2,1 E
Ehmetsklinge Zaber BW 1968–1970 015,05 335,5 0,138 0,59 HWS
Ehringen
(HWR)
Erpe HE 2006–2008 010 220 0,376 1,43 HWS
Eibenstock Zwickauer Mulde SN 1974–1987 065,5 307,5 3,7 74,65 (E), HWS, (NWA), TWv
Eicherscheid
(HWR)
Erft NW  ?00–1975 018 175 0,9 HWS
Eichicht Saale TH 1942–1945 019,5 215 0,71 5,21 E
Einsiedel Stadtguttalbach SN 1891–1894 029 180 0,04 0,3 TWv
Eiserbachdamm Eiserbach NW  ?00–1959 021 235 0,03 0,32 NEG
Eixendorftalsperre Schwarzach (Naab) BY 1972–1976 030,2 130 1,83 19,3 E, HWS, NEG, NWA
Ellertshäuser See Sauerquellenbach BY 1955–1960 025 270 0,33 2,3 HWS, NEG
Ennepetalsperre Ennepe NW 1902–1904 051 320 1,03 12,6 TWv
Erftstadt-Niederberg
(HWR)
Rotbach (Erft) NW  ?00–2006 006,5 669 0,6 1 HWS
Eringerfeld
(HWR)
Westerschledde NW 1977–1978 017 247 0,179 1,06 HWS
Erletor Finstere Erle TH 1964–1968 030,9 145 0,05 0,43 TWv
Eschbachtalsperre
(Remscheider Talsperre)
Eschbach (Wupper) NW 1889–1891 025 160 0,14 1,052 TWv
Esmecke-Stausee
(Wenholthausener Stausee)
Esmeckebach NW  ?00–1971 017 100 0,02 0,059 NEG
Euba Talsperrenbach SN 1911–1914 018,6 183 0,03 0,15 BWv, NEG
Falkenstein Weiße Göltzsch SN 1971–1974 027 234 0,13 1,196 BWv, E, NEG
Farpener Stausee Farpener Bach MV 1976–1978 0,47 0,8 BWv
Federbach
(HWR)
Federbach (Lein) BW 1980–1982 025 300 0,14 0,078 HWS
Feisnitz-Stausee Feisnitz BY 1972–1974 026 150 0,16 1,3 NWA
Forbach Murg (Nordschwarzwald) BW 1914–1918 019 55 0,227 E
Forchheim
(VS)
Haselbach (Saidenbach) SN 1972–1976 018,5 200 0,12 0,588 TWv
Forggensee
(Speicher Roßhaupten)
Lech BY 1950–1954 041 320 15,2 168 E, HWS, NEG, NWA
Förmitztalsperre Förmitzbach BY 1963–1978 032,5 800 1,16 9,85 E, HWS, NEG
Frankenteich Rödelbachgraben (Selke) ST  ?00–1724 017 150 0,11 0,462 TWv
Frauenau Kleiner (Regen) BY 1976–1983 084,7 640 0,94 20,8 (E), TWv
Friedrichswalde-Ottendorf Bahre SN 1965–1970 021 253 0,22 1,518 BWv, HWS
Froschgrundsee Itz BY 1982–1986 018 350 0,94 6,6 HWS, NEG
Fuelbecketalsperre Fuelbecke NW 1894–1896 027 145 0,7 TWv
Fürwiggetalsperre Verse NW 1902–1904 029,1 166 0,18 1,67 (HWS), TWv
Furth im Wald Chamb BY 2003–2007 020 170 1,58 6,31 E, HWS
Geeste Speicherbecken Ems NI  ?00–1987 017 5.818 2,3 22,96 BWv
Geesthacht Oberbecken Elbe SH  ?00–1958 017 2.000 3,3 E
Genkeltalsperre Genkel NW 1950–1953 044 200 0,64 8,188 TWv
Glashütte
(HWR)
Brießnitzbach SN 1951–1953,
2010–2013
028 184 0,11 1,2 HWS
Glems Oberbecken Tiefenbach (Glemsbach) BW  ?00–1964 019,5 900 0,9 E
Glems Unterbecken Tiefenbach (Glemsbach) BW  ?00–1964 026 333 0,81 E
Glingebachtalsperre Glingebach NW  ?00–1968 029 235 1,25 E
Glörtalsperre Glör (Volme) NW 1903–1904 032 168 0,21 2,1 HWS, NEG
Gnadental
(HWR)
Bibers BW  ?00–1976 018 170 1,67 HWS
Goldbergsee Lauter (Itz), Sulzbach (Lauter) BY 2006–2010 07 290 1,45 4 HWS, NEG
Goldisthal-Oberbecken Schwarza (Saale) TH 1997–2002 029 3.370 0,55 13,5 E
Goldisthal-Oberes Schwarzatal Schwarza (Saale) TH 1997–2001 068 220 18,9 E, NWA
Gollentaler Grund
(HWR)
Afte bzw. Wiele NW 1993–1997 013,5 160 0,33 1,26 HWS
Gottleuba Gottleuba SN 1965–1974 066,34 327 0,58 12,97 E, HWS, TWv
Gottleuba-Vorsperre
(VS)
Gottleuba SN 1966–1973 028 155 0,05 0,27 HWS, TWv
Götzenbach
(HWR)
Götzenbach (Rot) BW 1971–1973 023 300 0,45 0,9 HWS, NEG
Gräftiegel Schwarza (Saale) TH  ?00–2000 028 120 0,63 E
Granetalsperre Grane NI 1966–1969 067 600 2,19 46,39 E, HWS, TWv
Grimmelshausen
(HWR)
Werra TH 1984–1990 012 154 0,85 1,85 HWS
Großbrembach Scherkonde TH 1971–1973 014,9 287 0,55 2,82 BWv
Große Dhünn (Talsperre) Große / Kleine Dhünn (Wupper) NW 1975–1985 053 400 4,4 81 HWS, NWA, TWv
Große Dhünn (Vorsperre)
(VS)
Große Dhünn NW 1960–1962 038 265 7,3 HWS, NWA, TWv
Großer Siebersteinteich Bode ST  ?00–1793 015 80 0,04 0,18 TWv
Großer Teich Torgau Schwarzer Graben/Weinske SN 1457–1484 05 800 1,75 2,53 NEG
Grüntensee Wertach BY 1959–1961 021 180 1,21 14,8 E, HWS, NEG
Haintal
(HWR)
Haintal / Heintal
(meist trocken)
BW 1972–1974 016 150 0,717 HWS
Haltern Stever NW 1927–1930 008,9 1.300 3,07 20,5 NEG, TWv
Happurger See Rohrbach
(Happurger Bach)
Kainsbach
(Happurger Bach)
BY  ?00–1955 013 0,55 4,25 E, HWS, NEG
Harkortsee Ruhr NW  ?00–1931 008 1,37 3,1 HWA, NEG
Hasper Talsperre Hasperbach NW 1901–1904 034,1 260 0,19 2,05 TWv
Hassel
(VS)
Hassel ST 1956–1960 021 141,3 0,25 1,64 TWv
Haune Haune HE 1983–1988 014 230 0,75 3,18 HWS
Heimbach Rur NW 1934–1935 012 75 0,346 1,21 E
Heidelbach
(HWR)
Schwalm (Eder) HE 1965–1968 013 364 5,6 HWS
Heilenbecketalsperre Heilenbecke NW 1894–1896 019,5 205 0,085 0,45 NEG, (NWA), TWv
Hengsteysee Ruhr NW  ?00–1929 004,6 1,36 3,3 HWA, NEG
Hennetalsperre Henne NW 1901–1905/
1952–1955
059 376 2,13 38,4 E, HWS, NEG, NWA
Herbringhauser Talsperre
(Barmer Talsperre)
Herbringhauser Bach NW 1898–1900 037 205 0,28 2,85 TWv
Herrenbach
(HWR)
Einsiedelbach
Schliffbach
BW 1973–1979 024 220 0,1 1,925 HWS
Heyda Wipfra TH 1980–1988 018,8 239 0,95 5 BWv
Hillestausee Hillebach NW 1978–1979 015 250 0,085 0,365 NEG
Höhbergtal-Gerlingen
(HWR)
namenloser Bach im
Gerlinger Grund
NW  ?00–1984 021 350 1,07 HWS
Hohenfelden Krummbach (Ilm) TH  ?00–1966 170 0,44 NEG
Hohenwartetalsperre Saale TH 1936–1942 075 412 7,3 182 BWv, (E), HWS
Hohenwarte II Oberbecken Saale TH 1956–1963 030 1.443 0,22 3,28 E
Höllensteinsee Schwarzer Regen BY 1923–1926 018 74 0,54 1,6 E, NEG
Hopfgarten Gramme TH  ?00–1979 015 368 0,22 0,77 NEG, TWv
Hornbergbecken Wehra BW 1971–1974 065 1.715 0,17 4,4 E
Hullern Stever NW 1973–1985 011 160 1,5 11 NEG, TWv
Husen-Dalheim
(HWR)
Altenau (Alme) NW 1982–1984 027 420 0,465 3,55 HWS
Iberg
(HWR)
Krebsbach (Zorge) TH 1949–1952 016,9 195 0,03 1,21 BWv, HWS
Ibrastausee Ibra (Aula) HE 1974/
1979
007,5 130 0,0856 0,4 NEG
Igelsbachsee Igelsbach (Brombach) BY 1979–1985 016 600 0,9 4,4 HWS, NEG, TWv
Innerstetalsperre Innerste NI 1963–1966 040 750 1,39 20,00 E, HWS, NEG, NWA, TWv
Ismaning Mittlere-Isar-Kanal BY  ?00–1929 003 5,8 11,1 E, HWS
Jubachtalsperre Jubach NW 1904–1906 027,7 152 0,117 1,05 TWv
Kainzmühlsperre Pfreimd BY  ?00–1955 022 120 1 E
Kalltalsperre Kall NW 1934–1935 038,5 180 0,18 2,1 TWv
Katzenbach
(HWR)
Katzenbach (Zaber) BW  ?00–1976 017 230 0,425 HWS
Kauscha
(HWR)
Geberbach SN 1977–1979 / 1983–1985 013,4 150 0,245 HWS, BWv
Keddinghausen
(HWR)
Afte NW 1974–1978 018 450 0,475 2,19 HWS
Kelbra Helme ST / TH 1962–1966 012,7 4.066 6 35,6 BWv, HWS, NEG
Keller Stausee Lehbach RP  ?00–1972 015 200 0,15 0,55 NEG
Kemnader See Ruhr NW  ?00–1979 002,4 1,25 3 HWA, NEG
Kerspetalsperre Kerspe NW 1909–1912 034,57 360 1,5 15,5 TWv
Kiliansteich Büschengraben ST  ?00–1610 024,6 210 0,173 1,19 TWv
Kinzigtalsperre Kinzig (Main) HE 1976–1982 024 550 0,8262 4,98 E, HWS, NEG, NWA
Kirchhain/Ohm
(HWR)
Ohm HE 1951–1956 006 9.000 9 17 HWS
Kleine Kinzig Kleine Kinzig BW 1978–1983 071 380 0,62 13,3 E, TWv
Klingenberg Wilde Weißeritz SN 1908–1914 040 310 1,16 16,38 E, HWS, TWv
Koberbach Koberbach SN 1926–1929 024,6 327,5 0,43 2,7 HWS, NEG, TWv
Kohlstatt-Brunnenbach Kohlstattbrunnenbach BW 1980–1982 019 180 0,076 0,225 HWS, NEG
Königsfeld Weißbach (Erlsbach) SN 1978–1984 020 150 0,11 0,54 BWv
Königshütte Bode ST 1939–1956 018,2 108 0,32 1,2 E, HWS, NWA, TWv
Koepchenwerk Oberbecken Ruhr NW 1927–1930 021 1,533 E
Krätzental
(HWR)
Krätzental
(meist trocken)
BW  ?00–1973 015 1,36 HWS
Krebsbach Krebsbach
(Weiße Elster)
TH 1962–1964 018,8 186 0,07 0,32 TWv
Kriebstein Zschopau SN 1927–1930 028,25 230 1,32 11,66 E, NEG
Krombachtalsperre Rehbach (Dill) RP / HE 1946–1949 014 550 0,95 4,2 E, HWS, NEG, NSG
Kronenburg Kyll NW 1973–1979 019 325 0,27 2,7 HWS, NEG
Krumme-Grund I
(HWR)
Krumme Grund NW 1972–1974 018 300 0,124 0,65 HWS
Langenprozelten Oberbecken Sindersbach BY 1971–1975 018 1.311 0,116 1,675 E
Langenprozelten Unterbecken Sindersbach BY 1971–1975 030 230 0,152 1,863 E
Lauenstein
(HWR)
(ehemals Müglitztal)
Müglitz SN 2002–2006 040 260 0,38 5,19 HWS
Lechstaustufe 2 – Prem Lech BY  ?00–1971 015 2.975 7,4 E, NEG
Lehnenbach
bzw. Lehenbach
(HWR)
Lehnenbach BW  ?00–1966 017 280 0,63 HWS
Lehnmühle Wilde Weißeritz SN 1926–1931 050,6 521 1,35 21,86 E, HWS, TWv
Leibis-Lichte Lichte TH 2000–2005 102,5 369 1,22 32,4 HWS, TWv
Leubatalsperre
(Hohenleuben)
Leuba TH 1975–1982 032,8 252 0,6 4,96 BWv, TWv
Lich
(HWR)
Wetter HE  ?0000? 007 390 3,3 HWS
Lichtenberg Gimmlitz SN 1966–1975 046 300 0,926 14,42 E, HWS, TWv
Liebenstein Waldnaab BY 1965–1968 020 170 0,88 5,3 E, HWS, NEG, NWA
Liebstadt Seidewitz SN 1961–1967 025,7 210 0,13 1,084 BWv, HWS
Linachtalsperre Linach BW 1922–1925 036 143 0,11 1,1 E, NEG
Lingesetalsperre Lingese NW 1897–1899 025,8 183 2,6 HWS, NEG
Listertalsperre Lister NW 1908–1912 042 264 1,68 21,6 E, NEG, TWv
Lorch-Waldhausen
(HWR)
Rems BW 2006–2008 010,2 1.400 0,317 0,67 HWS
Losheimer Stausee Losheimer Bach SL  ?00–1974 018 380 0,31 1,55 NEG
Lössau Wisenta TH 1980–1985 015,1 210 0,34 1,24 HWS, TWv
Luhne-Lengefeld
(HWR)
Luhne TH 1952–1955 013,6 280 0,16 0,68 HWS
Lütsche Lütsche TH 1935–1938 031,5 184,6 0,14 1,07 E, NEG, TWv
Madbachtalsperre Madbach NW 1938–1940 019 240 0,0685 BWv, NEG
Malter Rote Weißeritz SN 1911–1913 034 193 0,84 8,78 BWv, E, HWS, NEG
Mandelholztalsperre
(Kalte Bode)
Kalte Bode ST 1952–1957 028,4 224 4,47 HWS
Mandichosee
(Lechstaustufe 23 – Merching)
Lech BY 1975–1978 024 4.300 1,6 5 E, NEG
Marbach-Stausee Marbach (Mümling) HE 1979–1985 018 150 0,22 0,709 E, HWS, NEG
Markersbach Oberbecken Große Mittweida SN 1969–1979 026 2.590 0,436 6,3 E
Markersbach Unterbecken Große Mittweida SN 1969–1979 057 393 0,49 7,7 E, HWS
Mauertalsperre
(HWR)
Wedel (Brenz) BW 1955–1956 020 0,905 HWS
Mauthaus
Ködeltalsperre
Nordhalbener Ködel
Tschirner Ködel
BY 1968–1972 061 290 0,92 20,7 E, HWS, TWv
Mauthaus-Vorsperre
(VS)
Nordhalbener Ködel
Tschirner Ködel
BY  ?00–1975 017 120 0,14 0,7 HWS, NEG, TWv
Mertsee Mertseebach BY  ?00–1961 015 55 0,05 1 HWS, NEG
Mettmabecken Mettma BW  ?00–1943 045 132 0,2 1,57 E
Möhnetalsperre Möhne NW 1908–1913 040,3 650 10,37 134,5 E, HWS, NEG, NWA, TWv
Mordgrundbach Bahra
bzw. Mordgrundbach
SN 1960–1966 027 220 0,145 1,27 BWv, HWS
Muldenberg Rote Mulde
Weiße Mulde
SN 1920–1925 024,2 525 0,92 5,3 HWS, TWv
Muldestausee Mulde ST  ?00–1975 019 303 6,3 120 HWS, NEG
Mulfingen
(HWR)
BW  ?00–1965 015 150 0,215 HWS
Murgtalsperre Kirschbaumwasen Murg (Nordschwarzwald) BW 1914–1918 023 46 0,353 E
Nagoldtalsperre Nagold BW 1965–1970 035 235 0,376 4,5 HWS, (NEG), NWA
Nassauer See Nassauer Bach BW  ?00–1970 015 200 0,62 HWS, NEG
Nauleis Hopfenbach SN 1988–1991 09,5 860 0,51 1,27 HWS
Neuensalz Rabenbach SN 1961–1964 019 132  ? 0,21 VS
Neunzehnhain I Lautenbach (Flöha) SN 1905–1908 025 150 0,07 0,54 E, TWv
Neunzehnhain II Lautenbach (Flöha) SN 1911–1914 037,81 280 0,289 2,93 E, TWv
Neustadt
(Nordhäuser Talsperre)
Krebsbach (Zorge) TH 1904–1905 032 134,6 0,14 1,24 TWv
Neyetalsperre Neye (Wupper) NW 1908–1909 031,1 260 0,68 6,0 (HWS), TWv
Niddastausee Nidda HE 1968–1970 035,5 500 0,63 6,63 HWS, NEG, NWA
Niederwartha Oberbecken Elbe SN 1927–1930 042 800 0,3 2,84 E
Niederwartha Unterbecken Elbe SN 1927–1930 008 2.500 0,45 2,5 E
Mittlerer
Großhartmannsdorfer Teich
Landhainbach SN 1726–1732 010,38 632 0,94 TWv
Oberer
Großhartmannsdorfer Teich
Großhartmannsdorfer Bach SN 1591–1593 013,95 531 0,21 0,94 TWv
Unterer
Großhartmannsdorfer Teich
Großhartmannsdorfer Bach SN  ?00–1524/
1568–1572
008,3 494 0,61 1,58 TWv
Oberilzmühle Ilz (Donau) BY 1951–1966 019 110 0,1 4,5 E, NEG
Obermaubach Rur NW 1933–1934 006,7 200 0,554 1,65 E, HWS, NEG, TWv
Obernautalsperre Obernau NW 1967–1972 060 300 0,86 14,8 TWv
Ober-Ramstadt
(HWR)
Modau HE 1990–1993 010 250 0,132 0,4 HWS
Oberstetten
(HWR)
Vorbach BW  ?00–1984 022,4 190 1,35 0,063 HWS
Stausee Oberwald Erlbach
(Langenberger Bach)
SN  ?00–1982 005,6 250 0,16 0,53 NEG
Oestertalsperre Oester NW 1904–1906 036 231 0,245 3,1 HWS, NEG
Odertalsperre Oder (Rhume) NI 1930–1933 062 316 1,36 30,61 E, HWS, NEG, NWA
Oderteich Oder (Rhume) NI 1715–1722 022 153 0,3 1,668 BWv, E
Ofenwaldsperre Starzlach (Ostrach) BY 1960–1962 027,5 58,45 0,031 0,25 HWS
Ohmbachsee Ohmbach (Glan) RP 1972-? 008 75 0,15 0,22 HWS
Ohra Ohra TH 1960–1967 059 260 0,82 17,5 TWv
Okertalsperre Oker NI 1938–1942
1949–1956
075 260 2,25 47,4 E, HWS, NEG, NWA, TWv
Okervorsperre
(VS)
Oker NI 1953–1954 020 100 0,12 0,52 E, HWS, NEG, NWA, TWv
Oleftalsperre Olef NW 1955–1959 059 282 1,1 19,3 BWv, E, HWS, NEG, NWA, TWv
Ortenberg-Lißberg (Nidder) Nidder HE  ?00–1923 07  ? 0,205 E
Panzertalsperre
(Lenneper Talsperre)
Panzerbach NW 1891–1893 014,75 164 0,03 0,278 NEG, (TWv)
Paulushofdamm (VS)
(am Obersee der Rurtalsperre)
Rur NW  ?00–1959 032,7 279,7 17,93 TWv
Perfstausee Perf HE  ?00–1993 010 300 0,18 2,15 HWS
Perlenbachtalsperre Perlenbach (Rur) NW 1953–1956 021 117 0,15 0,76 E, TWv
Perlsee Schwarzach (Naab) BY 1960–1962 019 580 0,07 3,67 E, HWS, NEG
Mittlerer Pfauenteich Zellbach NI 1551 010 200 0,085 0,309
Pirk Weiße Elster SN 1935–1938 023,7 250 1,522 9,96 BWv, E, HWS, NEG
Pöhl Trieb SN 1958–1964 061,55 312 3,87 61,98 BWv, E, HWS, NEG
Pöppelsche
(HWR)
Pöppelsche NW 1975–1977 018 200 0,208 1,3 HWS
Primstalsperre
(Talsperre Nonnweiler)
Prims SL / RP 1977–1982 062 306 0,99 19,85 BWv, E, HWS, NWA, TWv
Quitzdorf Schwarzer Schöps SN 1965–1972 011,14 1.400 7,5 22,02 BWv, HWS, NEG
Radeburg II Dobrabach SN 1939–1953 010,3 1.775 2,78 8,9 BWv, HWS
Rähmerbach-Vorbecken
(VS)
Rähmerbach SN 1974–1982 030 235 0,07 0,4765 TWv
Rappbode Rappbode ST 1938–1942,
1952–1959
106 415 3,9 109,8 (E), HWS, TWv
Rappbode-Vorsperre
(VS)
Rappbode ST  ?00–1961 025 118 1,66 TWv
Rappenbach
(HWR)
Rappenbach BW  ?00–1974 015 210 0,4 2,4 HWS, NEG
Ratscher Schleuse TH 1975–1983 015,2 630 0,93 5,64 HWS
Rauschenbach Flöha SN 1960–1968 047,9 346 1,1458 15,2 E, HWS, TWv
Regis-Serbitz
(HWR)
Pleiße SN 1958–1960 008,8 6.970 2,2 5,87 HWS
Rehnenmühle
(HWR)
Rot (Lein) BW 1963–1967 015 250 0,565 2,9 HWS, NEG
Reichenbach (HE)
(HWR)
HE  ?00–1975 016 255 0,13 HWS
Reichenbach (BW)
(HWR)
Reichenbach (Lein) BW  ?00–1959 015 150 0,176 0,9 HWS, NEG
Reinhardtsgrimma
(HWR)
Lockwitzbach SN 1965–1969 017,4 150 0,07 0,384 HWS
Rennersdorf
(HWR)
Petersbach (Pließnitz) SN 2006–2008 017 260 0,44 2,2 HWS
Reutal
(HWR)
Wildentierbach BW  ?00–1980 022 152 0,96 HWS, NEG
Riveristalsperre Riveris RP 1953–1958 048,6 178 0,27 4,58 TWv
Rönkhausen Oberbecken Glingebach NW  ?00–1969 014,5 1,132 E
Ronsdorfer Talsperre
(Saalbachtalsperre)
Saalbach (Gelpe) NW 1898–1899 023,50 180 0,0247 0,119 NEG
Rothsee Kleine Roth (Roth) BY 1985–1992 018,4 1.700 1,6 7,9 E, NEG, TWv
Rottachsee
(Rottachspeicher)
Rottach (Iller) BY 1984–1990 042,7 190 3,13 28,45 E, HWS, NEG
Rottauensee Rott (Inn) BY 1968–1973 011 1.100 0,537 0,5 E, HWS, NEG
Rurtalsperre Schwammenauel Rur NW 1934–1959 077,2 480 7,83 202,6[3] BWv, E, HWS, NEG, NWA, TWv
Saalachsee Saalach BY 1910–1913 013 130 20 E
Saidenbach Saidenbach SN 1929–1933 058,5 334 1,42 22,38 E, TWv
Salzderhelden
(HWR)
Leine NI 1972–1994 116 37,4 HWS
Schefferfeld
(HWR)
Bauna HE  ?00–2000 006,5 930 0,07 0,234 HWS
Scheibe-Alsbach Schwarza (Saale) TH 1937–1944 027 100 0,25 2,05 TWv
Schiedersee
(Emmerstausee)
Emmer NW  ?00–1983 010 470 3,86 HWS, NEG
Schlichem Schlichem BW 1940–1944 019 160 0,078 1,16 E, HWS, NEG
Schluchsee Schwarza (Schlücht) BW 1929–1933 063,5 250 5,14 108 E
Schmala Schmala NW 1988–1989 014 100 0,109 NWA, TWv
Schmalwasser Schmalwasser TH 1988–1993 080,7 325 0,8 21,4 HWS, TWv
Schömbach Wyhra TH / SN 1967–1972 017,7 749 1,75 7,71 BWv, HWS, NWA
Schönbrunn Schleuse
bzw. Böse Schleuse
TH 1967–1979 066,7 260 1 23,28 HWS, TWv
Schönheiderhammer
(VS)
Zwickauer Mulde SN 1975–1982 036 220 0,27 2,54 TWv
Schorndorf-Winterbach
(HWR)
Rems BW 2002–2005 700 0,62 1,17 HWS
Schwarzatalsperre Schwarza (Schlücht) BW 1929–1931 043 158 0,2 1,29 E
Schrote
(HWR)
Schrote ST 1968–1971 06 277  ? 0,039 HWS
Schwarzenbachtalsperre Murg
(Nordschwarzwald)
BW 1922–1926 065 400 0,6617 14,3 E
Seebach Singelbach TH 1974–1976 013,7 400 1,05 4,95 BWv
Segelbach
(HWR)
Segelbach BW  ?00–1982 018 240 0,36 HWS
Seilersee
(Callerbachtalsperre)
Wermingser Bach NW 1913–1914 012,5 160 0,13 0,35 BWv, NEG
Sengbachtalsperre Sengbach NW 1900–1903 043 178 0,2 2,8 TWv
Sichelbachbecken Grabensystem
Zuleitung u. a. von Ahne
HE Anf. 18. Jahrhundert 010 250 0,0063 0,040 WSv
Silbertalsperre
(Schevelinger Talsperre)
Schevelinger Bach NW 1938–1941 022,2 150 0,08 0,3 HWS, NEG, TWv
Simonsbachtal
(HWR)
Simonsbach BW  ?00–1982 019 275 0,0228 0,084 HWS
Sösetalsperre Söse NI 1928–1931 056 485 1,24 25,5 E, HWS, NWA, TWv
Sorpesee Sorpe (Röhr) NW 1926–1935 069 700 3,3 70 E, HWS, NEG, TWv
Sosa Kleine Bockau SN 1949–1952 058,4 200 0,393 5,94 TWv
Spremberg Spree BB 1958–1965 020,2 3.700 9,33 42,7 BWv, HWS, NEG, TWv
Steinatalsperre Steina NI 1950–1954,
1958
08,5 80 0,070 TWv
Steinbachtalsperre (NW) Steinbach (Orbach) NW 1933–1937 023 240 0,146 1,06 BWv, NEG
Steinbachtalsperre (RP) Steinbach (Idar) RP 1963–1966 043,5 330 0,33 4,825 E, TWv
Stöhna Pleiße SN 1972–1977 015 170 2,33 11,35 HWS
Stollberg Querenbach SN 1949–1954 027 330 0,17 1,13 TWv
Straußfurt
(HWR)
Unstrut TH 1952–1962 013 1.930 9 19,2 BWv, HWS, NSG
Sudheim
(HWR)
Sauer (Altenau) NW 1978–1980 013,3 400 0,7207 2,511 HWS
Sulzbach
(HWR)
Sulzbach (Aich) BW  ?00–1984 018 200 0,74 HWS
Surspeicher Sur (Salzach) BY 1965–1968 026,45 242 0,672 4,555 E, HWS
Sylvensteinspeicher Isar BY 1954–1959 044 180 3,9 108 E, HWS, NEG
Täferrot
(HWR)
Lein (Kocher) BW 1961–1964 015 120 2,2 HWS
Tambach-Dietharz Apfelstädt TH 1902–1906 027 117 0,11 0,78 TWv
Tannheim Illerkanal BW  ?00–1922 017 0,165 0,57 E
Teufelsteich Teufelsgrundbach ST  ?00–1696 020,3 211 0,19 0,758 TWv
Thoßfell
(VS)
Trieb SN 1961–1965 021 155 0,33 1,23 BWv
Thülsfeld Soeste NI 1924–1927 011,18 3.100 1,7 10,8 HWS, NEG, NSG, NWA
Tiefental
(HWR)
BW  ?00–1968 019 150 1,29 HWS
Trausnitztalsperre Pfreimd BY 1951–1952 020 152 0,37 3 E, NEG
Treysa-Ziegenhain
(HWR)
Schwalm (Eder) HE 1967–1972 008 10.000 8 HWS
Triptis Orla TH  ?00–1980 015 268,5 0,14 0,49 NWA, TWv
Tüngeda/Wangenheim Seegraben TH 1976–1978 011 425 0,58 1,48 HWS,NEG
Twistesee Twiste (Diemel) HE 1973–1981 023,5 275 0,76 9 E, HWS, NEG, NWA
Ugentalsperre Wedel (Brenz) BW 1958–1961 015 120 1,25 HWS
Ulmbachtalsperre Ulmbach (Lahn) HE  ?00–1965 019 290 0,067 0,82 HWS, NEG
Untere
Herbringhauser Talsperre
Herbringhauser Bach NW  ?00–1927 020 103 0,04 0,18 TWv
Untreusee Untreubach BY 1976–1979 023 316 0,6 5,8 HWS, NEG, NWA
Urfttalsperre Urft NW 1900–1905 058,5 226 2,16 45,51 E, HWS, NWA
Urspring
(HWR)
BW  ?00–1979 016 0,32 HWS
Versetalsperre Verse NW 1929–1952 062 320 1,83 32,8 TWv
Vieselbach Vieselbach TH  ?00–1982 020 405 0,178 0,87 NWA, TWv
Vilstalsee Vils (Donau) BY 1972–1976 009 1.790 3,59 9,60 HWS, NEG
Vippachedelhausen Wolfsbach (Vippach) TH 1968–1971 015,9 590 0,34 1,99 BWv, HWS
Wahnbachtalsperre Wahnbach NW 1955–1958 052,5 379 2 41,3 TWv
Waldeck I (Pumpspeicherwerk)
(Oberbecken Waldeck I)
Eder HE 1929–1933 056,5 0,736 E
Waldeck II (Pumpspeicherwerk)
(Oberbecken Waldeck II)
Eder HE 1970–1973 056,5 2.886 0,3 4,4 E
Wechmar Schmallgraben TH 1978–1981 011,7 325 0,39 1,26 BWv, NSG
Wehebachtalsperre Roter Wehebach
Weißer Wehebach
NW 1977–1981 049,5 435 1,7 25,06 BWv, HWS, NWA, TWv
Wehratalsperre Wehra BW 1971–1975 050 235 0,25 4,1 E
Weidatalsperre Weida (Weiße Elster) TH 1949–1956 032,5 166,68 0,93 9,73 TWv
Weilerbach Weilerbach (Mühlenbach) NW  ?00–1976 028 380 0,09 0,73 NEG
Wendebach Wendebach NI  ?00–1973 015 260 0,085 1,52 HWS
Wendefurth Bode ST 1957–1967 044 230 0,78 8,54 E, HWS, TWv
Wendefurth Oberbecken Bode ST 1957–1966 022 1.440 0,26 1,97 E
Wental
(HWR)
Wental / Gnannental
(meist trocken)
BW 1957–1958 017 86 1,47 HWS
Werda Geigenbach SN 1904–1909 044,7 311 0,43 4,845 E, TWv
Wiehltalsperre Wiehl NW 1967–1973 053 360 2,2 31,5 TWv
Wiesenbeker Teich Wiesenbek NI  ?00–1715 018 120 0,07 0,48 BWv
Wilhelmsthaler See Elte TH 1715/1799 07  ? 0,22 NEG
Windachtalsperre Windach BY 1961–1964 016 241 1,3 3,03 E, HWS, NEG
Windischleuba Pleiße TH 1951–1953 006,13 400 1,3 2,03 HWS
Wippra Wipper (Saale) ST 1951–1952 024,9 126 2 E, TWv
Wisenta Oberbecken Wisenta TH 1933–1934 016,1 148 0,28 1,04 E
Wisenta Unterbecken Saale TH 1938–1939 015,5 118 2,54 E
Witznautalsperre Schwarza (Schlücht) BW 1939–1943 049,35 116 0,14 1,35 E
Wolterdingen
(HWR)
Breg BW 2006–2011 018 460 0,7 4,7 HWS
Wupper Wupper NW 1982–1987 041 320 2,25 25,9 HWS, NEG, NWA
Wupper-Vorsperre
(VS)
Wupper NW 1974–1976 019,5 105 0,16 0,35 NEG
Zaisenhausen
(HWR)
Kohlbach (Kraichbach) BW  ?00–1970 018 140 0,663 HWS
Zeulenrodaer Talsperre Weida (Weiße Elster) TH 1968–1975 040,9 307 2,28 30,42 HWS, TWv
Zillierbach Zillierbach ST 1934–1936 047 186 0,24 2,63 HWS, TWv

Erläuterungen[Bearbeiten]

Erläutert sind nach alphabetisch sortierten Spaltenüberschriften einige Infos zum jeweiligen Spalteninhalt (für in der Tabelle verwendete Kürzel siehe unten im Absatz Abkürzungen):

  • Bauzeit:
    Jahreszahl von Baubeginn und Bauende
    Anmerkung: Die Angabe der Jahreszahlen schwankt in der Literatur, weil dort die Daten bekannter Fixpunkte wie Planungsbeginn, erster Spatenstich, Inbetriebnahme, Fertigstellung oder offizielle Einweihung häufig nicht konkretisiert sind.
  • Bundesland/-länder:
    Deutsche/s Bundesland/länder, in dem/denen das Gewässer liegt
  • Fließgewässer (manchmal ist dort nur ein Trockental angegeben): eingestautes, eingeleitetes oder (bei den Oberbecken) eingepumptes Haupt-(fließ-)gewässer, das den Stausee, das Staubecken oder das Hochwasserrückhaltebecken bildet
  • Kronenhöhe:
    (Größte) Höhe des Absperrbauwerks über Gründungssohle (GrüSo; wenn bekannt, sonst Gewässer- oder Talsohle) in Metern (m).
    Der fettgedruckte Wert kennzeichnet das höchste Absperrbauwerk in Deutschland.
    Anmerkung: Die Angabe der Kronenhöhe schwankt in der Literatur stark, weil Autoren den Bezugspunkt ihrer Höhenangabe selten nennen.
  • Kronenlänge:
    Länge des Absperrbauwerks in Metern (m).
    Der fettgedruckte Wert kennzeichnet die längste Kronenlänge in Deutschland.
  • Name:
    Name des Objekts
  • Nutzungsart:
    Die Nutzungsart ist alphabetisch sortiert und in der Tabelle in Klammern aufgeführt, wenn sie von untergeordneter Bedeutung ist.
  • Stauseefläche:
    Wasseroberfläche bei Vollstau in Quadratkilometern (km²).
    Der fettgedruckte Wert kennzeichnet den flächenmäßig größten Stausee in Deutschland.
  • Stauseevolumen:
    Stauraum; nicht zu verwechseln mit dem Gesamtstauraum, der in Einzelfällen genannt ist, wenn der Stauraum unbekannt bzw. noch nicht recherchiert ist) in Millionen Kubikmetern (Mio. m³).
    Der fettgedruckte Wert kennzeichnet den volumenmäßig größten Stausee in Deutschland.

Abkürzungen[Bearbeiten]

In der Tabelle verwendete Abkürzungen bedeuten:

Allgemein:

Bundesländer (nach ISO 3166-2:DE):

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden, Talsperrenbewirtschaftung
  2. Talsperren in Deutschland, Hrsg. Deutsches TalsperrenKomitee e.V., Springer-Vieweg 2013, ISBN 978-3-8348-1447-0
  3. Stauseevolumen der Rurtalsperre Schwammenauel (202,6 Mio. m³) versteht sich inklusive deren Obersee

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Talsperren in Deutschland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing