Litang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Kreises Litang innerhalb von Sichuan.
Bauernhaus in Litang.

Litang (tib.: li thang, tibetisch: ལི་ཐང།, Lithang, chinesisch 理塘县Pinyin Lǐtáng Xiàn) ist ein Kreis, der zum Verwaltungsgebiet des Autonomen Bezirks Garzê der Tibeter im Nordwesten der chinesischen Provinz Sichuan gehört. Er hat eine Fläche von 13.677 Quadratkilometern und zählt ca. 50.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Gaocheng (Gāochéng 高城镇).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und dreiundzwanzig Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Litang 49.453 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Tibeter 46.405 93,84 %
Han 2.832 5,73 %
Hui 98 0,2 %
Bai 32 0,06 %
Yi 28 0,06 %
Mongolen 11 0,02 %
Uiguren 10 0,02 %
Tujia 9 0,02 %
Miao 6 0,01 %
Salar 4 0,01 %
Naxi 4 0,01 %
Sonstige 14 0,03 %

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

29.866666666667100.11666666667Koordinaten: 29° 52′ N, 100° 7′ O