Litauisches Weißschwein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Litauische Weißschwein (Litauisch: Lietuvos Baltoji) ist eine Schweinerasse aus Litauen.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten]

Die Rasse entstand, indem man einheimische litauische Sauen mit Ebern der Rassen Large White, Deutsches Edelschwein und Deutsche Landrasse kreuzte.

Charakteristika[Bearbeiten]

  • in Farbe, Aussehen und Typ ähnlich dem Large White
  • Gewicht Sauen 248 kg, Eber 313 kg
  • Zeit bis 100 kg: 174 Tage

Es existieren 12 Eberlinien und 29 Sauenfamilien. Es gibt fünf voneinander getrennte Zuchtpopulationen.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Hauptzuchtzentren sind Baisogal, Draugas, Tschernjachowsk, Grižuva, Žemaitė und Mariampol in Litauen. Außerdem wird das Litauische Weißschwein in Georgien, Kasachstan, Turkmenistan, Weißrussland, Moldawien und Russland in andere Rassen eingekreuzt. 1980 gab es insgesamt 981.600 reinrassige Tiere.

Quelle[Bearbeiten]