Literaturjahr 1753

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigtes Königreichlastige Artikel Dieser Artikel stellt mehrheitlich die Situation im Vereinigten Königreich dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

1749175017511752Literaturjahr 1753 | 1756 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Literaturjahr 1753
Nouveau Théatre Italien par Riccoboni chez A.U. Coustelier en 1718 tome 2
Johann Gottlob Wilhelm DunkelHistorisch-kritische Nachrichten von verstorbenen Gelehrten und deren Schriften

Ereignisse[Bearbeiten]

Die British Museum Library, die Bibliothek des British Museum in London übernimmt 1753 die Büchersammlung, die von Hans Sloane angelegt worden war. Das Datum gilt als Gründungsdatum der British Library, die mit über 250 Millionen Bänden zu den größten Forschungsbibliotheken der Welt zählt.

Friedrich Melchior Grimm übernimmt die Leitung der Nouvelles littéraires, die von 1747 bis 1753 Guillaume Thomas François Raynal herausgegeben worden war, und ändert den Namen in Correspondance littéraire, philosophique et critique. Grimm gab die Correspondance littéraire bis 1775 heraus und übergab die Leitung dann an seinen langjährigen Sekretär Jakob Heinrich Meister.

Neuerscheinungen[Bearbeiten]

William Roscoe, porträtiert von Martin Archer Shee, 1815–1817
Wilhelm Christhelf Sigmund Mylius (Stich von Daniel Berger nach einer Zeichnung von Friedrich Rosenberg.) Porträtkupfer aus Litteratur- und Theater-Zeitung für das Jahr 1784, Berlin: Wever, 1784.
Phillis Wheatley. Frontispiz der Poems on Various Subjects, Religious and Moral. London 1773.
Christoph Kaufmann; Kupferstich aus dem Umkreis von Johann Kaspar Lavater
Aurelio de’ Giorgi Bertola; Kupferstich um 1780

Belletristik[Bearbeiten]

Drama[Bearbeiten]

Lyrik[Bearbeiten]

Sach- und Wissenschaftspublikationen[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oak Island Theories: Reverend Seccombe
  2. Baron Sjelfklok och Fröken Granlaga von Johan Stagnell (1711–1795). Auf: www.dramawebben.se. Aufgerufen am 30. Juli 2012.
  3. Poetical Works p. 443
  4. Joan Aiken: A Romantic Classic. In: The Washington Post. 26. Oktober 1997. Abgerufen am 30. Juli 2012.
  5. a b c d e f g h i j k Michael Cox (Hrsg.): The Concise Oxford Chronology of English Literature, Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-860634-6
  6. Burt, Daniel S., The Chronology of American Literature: America's literary achievements from the colonial era to modern times, Houghton Mifflin Harcourt, 2004, ISBN 978-0-618-16821-7.
  7. William Hogarth: The Analysis of Beauty, with the rejected passages from the manuscript drafts and Autobiographical notes, hrsg. v. Joseph Burke, Oxford 1955.
  8. Sarala Jag Mohan: Chapter 4: Twentieth-Century Gujarati Literature. (Googlebooks), In: Natarajan, Nalini, and Emanuel Sampath Nelson: (Hrsg.): Handbook of Twentieth-century Literatures of India. Greenwood Publishing Group, Westport, Connecticut 1996, ISBN 978-0-313-28778-7. Aufgerufen am 29. Juli 2012.
  9. Ayyappa Paniker: Modern Malayalam Literature. In: K. M. George (Hrsg.): Modern Indian Literature, an Anthology, S. 231–255, hrsg. von Sahitya Akademi, 1992, abgerufen am 29. Juli 2012.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur
 Commons: 1753 books – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien