Literaturjahr 1782

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1780Literaturjahr 1782
Weitere Ereignisse

Literaturjahr 1782
Theaterzettel zur Uraufführung der Räuber von Friedrich Schiller am 13. Januar 1782
Am Nationaltheater Mannheim wird das Stück Die Räuber
von Friedrich Schiller uraufgeführt und löst einen Skandal aus.

Ereignisse[Bearbeiten]

Siku Quanshu[Bearbeiten]

Die Siku Quanshu (Die Vollständige Bibliothek der Vier Schätze, 四庫全書Sìkù Quánshū), die größte Büchersammlung der Chinesischen Geschichte, wird nach rund neun Jahren fertiggestellt. Die Redaktion bestand aus 361 Wissenschaftlern, mit Ji Yun und Lu Xixiong als Chefredakteuren. Man sammelte und anerkannte über 10.000 Handschriften aus der kaiserlichen Sammlung und anderen Bibliotheken. Etwa 3000 Schriften wurden vernichtet, da sie als Mandschu-feindlich eingestuft wurden. Letztendlich wurden 3461 Bücher für die Aufnahme in die Siku Quanshu ausgewählt. Sie werden in 36.381 Bänden mit mehr als 79.000 Kapiteln gebunden. Auf den ca. 2,3 Millionen Seiten finden sich etwa 800 Millionen chinesische Schriftzeichen. Vier Exemplare für den Kaiser werden in extra errichteten Bibliotheken in der Verbotenen Stadt, dem Alten Sommerpalast, Shenyang und der Wenjin Kammer in Chengde aufbewahrt. Drei weitere Kopien für die Öffentlichkeit werden in Siku quanshu-Bibliotheken in Hangzhou, Zhenjiang und Yangzhou hinterlegt. Alle sieben Bibliotheken erhalten außerdem eine Kopie der kaiserlichen Enzyklopädie Gujin tushu jicheng von 1725.

Prosa[Bearbeiten]

Drama[Bearbeiten]

Priestley: A History of The Corruption ...

Wissenschaftliche Werke, Essays[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur
 Commons: 1782 books – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien