Literaturjahr 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1980198119821983Literaturjahr 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Ereignisse[Bearbeiten]

Literaturpreise[Bearbeiten]

Octavio Paz
  • William Gibson, Neuromancer, Neuromancer, Kategorie: Bester Roman
  • John Varley, PRESS ENTER[], Terminal auch: Eingang drücken auch: Drücke Enter, Kategorie: Bester Kurzroman
  • Octavia E. Butler, Bloodchild, Blutsbrut auch: Blutsbande, Kategorie: Beste Erzählung
  • Gardner Dozois, Morning Child, Morgenkind, Kategorie: Beste Kurzgeschichte
  • David Brin, Startide Rising, Sternenflut, Kategorie: Bester Roman
  • Timothy Zahn, Cascade Point, Kategorie: Bester Kurzroman
  • Greg Bear, Blood Music, Die Musik des Blutes auch: Musik des Blutes auch: Blut-Musik, Kategorie: Beste Erzählung
  • Octavia E. Butler, Speech Sounds, Der süße Klang des Wortes, Kategorie: Beste Kurzgeschichte
  • Thomas R. P. Mielke, Das Sakriversum, Kategorie: Bester Roman
  • Thomas Ziegler, Die Stimmen der Nacht, Kategorie: Beste Erzählung
  • Herbert W. Franke, Atem der Sonne, Kategorie: Beste Kurzgeschichte
  • Brian Aldiss, Helliconia Frühling, Kategorie: Bestes ausländisches Werk
  • Horst Pukallus, Kategorie: Bester Übersetzer
  • Heinrich Wimmer, (Corian Verlag) für besonderen verlegerischen Mut, Sonderpreis
  • William Gibson, Neuromancer, Neuromancer

Neuerscheinungen[Bearbeiten]

Belletristik

Lyrik

Sachliteratur

Gestorben[Bearbeiten]

Michail Alexandrowitsch Scholochow, 1938
Truman Capote, 1959
Vicente Aleixandre

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates/1984/
  2. http://www.guardian.co.uk/theobserver/2011/oct/31/archive-1984-why-should-booker-play-safe Hermione Lee: Why should the Booker play safe?. In: The Guardian, 21. Oktober 1984. Abgerufen am 30. Dezember 2011.

Weblinks[Bearbeiten]

 Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur