Literaturjahr 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1994199519961997Literaturjahr 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Ereignisse[Bearbeiten]

Literaturpreise[Bearbeiten]

  • Joe Haldeman, Forever Peace, Der ewige Friede, Kategorie: Bester Roman
  • Allen Steele, …Where Angels Fear to Tread, Kategorie: Bester Kurzroman
  • Bill Johnson, We Will Drink a Fish Together…, Kategorie: Beste Erzählung
  • Mike Resnick, The 43 Antarean Dynasties, Kategorie: Beste Kurzgeschichte
  • Dan Simmons, The Rise of Endymion, Endymion – Die Auferstehung, Kategorie: Bester SF-Roman
  • Tim Powers, Earthquake Weather, 2-teilig: Dionysos erwacht und Der Fischerkönig, Kategorie: Bester Fantasy-Roman
  • Ian R. MacLeod, The Great Wheel, Kategorie: Bester Erstlingsroman
  • Allen Steele, …Where Angels Fear to Tread, Kategorie: Bester Kurzroman
  • Connie Willis, Newsletter, Kategorie: Beste Erzählung
  • James Patrick Kelly, Itsy Bitsy Spider, Kategorie: Beste Kurzgeschichte
  • Harlan Ellison, Slippage, Kategorie: Beste Sammlung
  • Gardner Dozois, The Year's Best Science Fiction: Fourteenth Annual Collection, Kategorie: Beste Anthologie
  • Malte S. Sembten, Blind Date, Kategorie: Beste Kurzgeschichte/Erzählung
  • Iain M. Banks, Die Spur der toten Sonne, Kategorie: Bestes ausländisches Werk
  • Irene Bonhorst, Kategorie: Bester Übersetzer
  • Hermann Urbanek für seine Literatur-News in den ANDROMEDA NACHRICHTEN, im Heyne SF Jahr und anderen Publikationen, Sonderpreis
  • Geoff Ryman, 253: The Print Remix, 253 – Der U-Bahn-Roman

Neuerscheinungen[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]