Lithocarpus edulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lithocarpus edulis
Lithocarpus edulis

Lithocarpus edulis

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Buchengewächse (Fagaceae)
Unterfamilie: Quercoideae
Gattung: Lithocarpus
Art: Lithocarpus edulis
Wissenschaftlicher Name
Lithocarpus edulis
(Makino) Nakai

Lithocarpus edulis ist eine Pflanzenart aus der artenreichen Gattung Lithocarpus in der Unterfamilie Quercoideae innerhalb der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Sie ist in Japan heimisch und wird in warm-gemäßigten, frostfreien Gebieten als Zierpflanze verwendet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Laub, Fruchtstand und Eicheln mit sowie ohne Cupula.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Lithocarpus edulis ist ein immergrüner Baum, der Wuchshöhen bis 9 Meter erreicht. Die Rinde ist glatt und blaugrau. Die wechselständigen Laubblätter sind lederig und glattrandig.

Der Same besitzt eine Länge von etwa 2,5 cm sowie einen Durchmesser von etwa 8 mm und hat die Form einer Eichel.

Verbreitung, Standorte bei Kultur in Europa und Nutzung[Bearbeiten]

Lithocarpus edulis ist in Japan von Honshū über Kyushu bis Shikoku und auf den Ryukyu-Inseln heimisch.

Lithocarpus edulis ist in Mitteleuropa nicht winterhart; auf den Britischen Inseln kann er in den wärmsten südwestlichen Gebieten im Freien gedeihen.

Die Samen sind roh oder gekocht essbar.

Taxonomie[Bearbeiten]

Die Erstbeschreibung erfolgte 1897 unter dem Namen (Basionym) Pasania edulis durch Makino Tomitarō in Botanical Magazine, Volume 11, S. 34. Die Neukombination zu Lithocarpus edulis wurde 1916 durch Takenoshin Nakai in Index Seminum (TI), S. 8 veröffentlicht. Ein weiteres Synonym für Lithocarpus edulis (Makino) Nakai ist Quercus edulis (Makino) Makino

Quellen[Bearbeiten]

  • Lithocarpus edulis im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 30. Juli 2013. (Abschnitte Verbreitung und Taxonomie)
  • Lithocarpus edulis bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis. Abgerufen am 30. Juli 2013. (Abschnitt Taxonomie)
  • Lithocarpus edulis bei Plants For A Future (Abschnitt Nutzung)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lithocarpus edulis – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien