Liu Xiangrong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liu Xiangrong bei den Bislett Games 2011

Liu Xiangrong (chinesisch 劉 相蓉 / 刘 相蓉Pinyin Liú Xiāngróng; * 6. Juni 1988 in Hohhot) ist eine chinesische Kugelstoßerin.

2007 siegte sie bei der Leichtathletik-Asienmeisterschaft.

2009 wurde sie Zehnte bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin und Vize-Asienmeisterin, 2011 schied sie bei den WM in Daegu in der Qualifikation aus und holte erneut Silber bei den Asienmeisterschaften.

Bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2012 in Istanbul wurde sie Sechste.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • Kugelstoßen: 18,74 m, 16. Juli 2011, Nanchang
    • Halle: 18,63 m, 10. März 2012, Istanbul

Weblinks[Bearbeiten]

Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Liu ist hier somit der Familienname, Xiangrong ist der Vorname.