Liulihe-Stätte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liulihe-Stätte (chinesisch 琉璃河遗址Pinyin Liulihe yizhi, englisch Liulihe Site) im Stadtunterbezirk Liulihe, Stadtbezirk Fangshan, Peking, China, ist eine ehemalige Hauptstadt des Staates Yan aus der Westlichen Zhou-Dynastie.

1973 wurde dort mehrere Bronzen mit der Beschriftung "匽(燕)侯" ("Yan hou", d.h. "Markgraf von Yan" oder "Marquis von Yan") ausgegraben. Nach der Grabstätte wird die Stätte auch Grabstätte des Staates Yan (燕国墓地Yanguo mudi, englisch State of Yan Cemetery) genannt.

Seit 1988 steht sie auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-201).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Beijingshi Wenwu Yanjiusuo (Beijing Cultural Relic Research Institute): Liulihe Xizhou Yanguo Mudi: 1973-1977 (Yan State Cemetery of the Western Zhou Period at Liulihe) Beijing, 1995; ISBN 7501008655 (engl. Zusammenfassung)
  • Sun, Yan. 2006. "Cultural and Political Control in North China: Style and Use of the Bronzes of Yan at Liulihe during the Early Western Zhou." In: Contact and Exchange in the Ancient World. Edited by Victor H. Mair. University of Hawai'i Press, Honolulu. Pages 215-237. ISBN 9780824828844; ISBN 0824828844.

Weblinks[Bearbeiten]

Koordinaten fehlen! Hilf mit.