Liza Lapira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liza Lapira (* 3. Dezember 1981 in Queens, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Lapira ist philippinisch-chinesischer Abstammung.

Ihr Karrieredebüt gab sie 2000 im Liebesdrama Es begann im September, wo sie an der Seite von Richard Gere und Winona Ryder spielte. Auftritte in Serien wie Law & Order (2001), Sex and the City (2003), Without a Trace (2004) und Die Sopranos (2004) folgten. Ihre erste große Rolle erhielt sie 2004 in Huff – Reif für die Couch, wo sie in 21 von 24 Folgen zu sehen war.

Nach dem Ende von Huff spielte Lapira in Navy CIS von der vierten bis zur sechsten Staffel. Zwischendurch hatte sie Gastrollen in Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte und Monk. 2008 war sie in den Filmen Cloverfield und 21 und danach in der Serie Dexter zu sehen.

2009 bekam Lapira eine wiederkehrende Gastrolle in Joss Whedons Projekt Dollhouse und wurde für Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile. sowie dem Science-Fiction-Thriller Repo Men gecastet.

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Awards[Bearbeiten]

2008 gewann Lapria zusammen mit dem Ensemble von 21 den Special Award als Bestes Ensemble auf der ShoWest Convention.

Weblinks[Bearbeiten]