Lizard Point, Cornwall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lizard Point, Cornwall mit den vorgelagerten Felsen Velan Drang, Taylor's Rock, Snag Rock und Man O'War
Lizard Point von Westen, unten die Station der Royal National Lifeboat Institution
Küste vor Lizard Point

Lizard Point in Cornwall ist der südlichste Punkt der Lizard Halbinsel und gleichzeitig der südlichste Punkt Englands auf der Hauptinsel Großbritanniens. Sein nördliches Gegenstück ist Dunnet Head in Schottland.

Lizard Point markiert die nördliche Einfahrt in den Ärmelkanal und ist der einzige Landpunkt der britischen Hauptinsel, der - wenn auch nur eine Winzigkeit - südlicher als der 50. Breitengrad gelegen ist (entspricht dem deutschen Mainz oder dem nordfranzösischen Amiens); selbst Land's End, das fälschlicherweise oft als der südlichste Punkt Englands angesehen wird, liegt nördlich des 50. Breitengrades.

Geologie[Bearbeiten]

Die Spitze ist das am besten erhaltene Beispiel für eine exponierte ozeanische Kruste in Großbritannien.[1] Der Felsen der Spitze besteht weiterhin aus Serpentinit und metamorphen Gestein.[2] Geologische Rundtouren in denen die besondere geologische Situation erklärt wird, werden vor Ort angeboten. Der Spitze vorgelagert sind noch einige Felsen, die Velan Drang, Taylor's Rock, Snag Rock und Man O'War genannt werden.

Umgebung[Bearbeiten]

Direkt auf der Spitze befinden sich einige Häuser, der eigentliche Ort The Lizard befindet sich etwa einen Kilometer nördlich. Unterhalb der Häuser an der Spitze befindet sich die alte Station der Royal National Lifeboat Institution, die aber nicht mehr in Betrieb ist. Des Weiteren stehen etwas östlich der Spitze die beiden Leuchttürme Lizard Lighthouse, von denen nur noch einer in Betrieb ist. Daneben befindet sich das in viktorianischer Zeit gebaute Hotel, das vom National Trust verwaltet wird, um es vor dem Verfall zu schützen. Es wird heute als Jugendherberge genutzt (YHA Lizard Youth Hostel). Ebenso wie das Hotel befindet sich auch Lizard Point im Besitz des National Trust und steht damit seit 1987 unter dessen Schutz.

Im Sommer kommen pro Tag bis zu 2500 Besucher an den Lizard Point. Um die Landschaft zu schützen, und den Durchgangsverkehr vom Besucherverkehr zu trennen, hat der National Trust Wege und Parkplätze angelegt. Zur Verschönerung der Landschaft wurden oberirdisch verlegte Strom- und Telefonkabel in den Boden verlegt und 51 Telegrafenmasten entfernt.

Flora[Bearbeiten]

Erhaltungswürdig ist neben der Landschaft auch die noch ursprünglich erhaltene Pflanzenwelt an der Spitze. Über 600 Arten von Wildblumen sind hier beschrieben, darunter wild wachsender Spargel, Brachsenkräuter und Cornwall-Heide. Fünfzehn der seltensten in Großbritannien heimischen Pflanzen kommen hier vor. [3]

Seegebiet[Bearbeiten]

Der erste Punkt Großbritanniens, der von den Schiffen der Spanischen Armada gesehen wurde, war Lizard Point am 29. Juli 1588. Kurz danach kam es zur Seeschlacht zwischen Engländern und Spaniern.

Das Seegebiet vor Lizard Point ist ebenso wie das vor Land's End ein ausgedehnter Schiffsfriedhof. Schiffe aus dem Ärmelkanal mit Ziel Irische See umrunden beide Spitzen in geringer Entfernung. So ist unter anderem am 15. Januar 2004 der französische Fischkutter Bugaled Breizh vor Lizard Point gesunken. Fünf Seeleute sind dabei ertrunken, die Ursache des Untergangs könnte in einer Kollision mit einem U-Boot liegen.[4] Das letzte große Segelschiff, das am Lizard unterging, war der deutsche Fünfmaster Adolf Vinnen am 9. Februar 1923.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kirby, G. A. (1979). The Lizard Complex as an ophiolite. Nature, London, 282, pp. 58-61
  2. Malpas, J. & Langdon, G. S. 1987. The Kennack Gneiss of the Lizard Complex, Cornwall, England: partial melts produced during ophiolite emplacement. Canadian Journal of Earth Sciences 24, 1966–74
  3. http://www.thelizard.org/
  4. http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/4378899.stm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lizard Point – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

49.958888888889-5.2063888888889Koordinaten: 49° 57′ 32″ N, 5° 12′ 23″ W