Ljubow Wladimirowna Kosyrewa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ljubow Wladimirowna Baranowa-Kosyrewa (russ. Любовь Владимировна Баранова-Козырева; * 27. August 1929 in Bugry, Oblast Leningrad) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die in den 1950er und 1960er Jahren für die Sowjetunion startete.

Bei den Olympischen Spielen 1956 gewann sie die Goldmedaille über 10 Kilometer und holte Silber mit der Staffel. 1960 gewann sie zwei Silbermedaillen über 10 Kilometer und mit der Staffel.

Noch erfolgreicher war sie bei Weltmeisterschaften: Sie wurde dreimal Weltmeisterin mit der Staffel (1954, 1958, 1962) und einmal über 10 km (1954). Dazu kommen zwei weitere Silbermedaillen. 1955 war sie die erste Russin, die das prestigeträchtige Rennen am Holmenkollen gewinnen konnte.

Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1954 in Falun: Gold über 10 km, Gold mit der Staffel
  • 1958 in Lahti: Gold mit der Staffel, Silber über 10 km
  • 1962 in Val di Fiemme: Gold mit der Staffel, Silber über 5 km

Weblinks[Bearbeiten]

Ljubow Wladimirowna Kosyrewa in der Datenbank der FIS (englisch)