Llobregat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Llobregat
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Río Llobregat

Río Llobregat

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Spanien
Flusssystem Llobregat
Quelle bei Castellar de n’Hug in der Comarca Berguedà
42° 17′ 2″ N, 2° 0′ 56″ O42.2838888888892.01555555555561295
Quellhöhe 1295 msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung ins Mittelmeer41.2986111111112.13750Koordinaten: 41° 17′ 55″ N, 2° 8′ 15″ O
41° 17′ 55″ N, 2° 8′ 15″ O41.2986111111112.13750
Mündungshöhe msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1295 m
Länge ca. 170 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet ca. 4950 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte Monistrol, San Feliu de Llobregat, L’Hospitalet de Llobregat
‚Teufelsbrücke‘ (Pont del Diable)

Der Río Llobregat [ʎuβɾəˈɣat] ist nach dem Ter der zweitlängste Fluss Kataloniens.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Río Llobregat entspringt etwa 25 Kilometer nordöstlich der Stadt Berga in den östlichen Pyrenäen aus zwei – nicht ganzjährig wasserführenden – Quellbächen in einer Höhe von etwa 1295 Metern ü. d. M.. Südlich von La Pobla de Lillet wird der Fluss zu einem See aufgestaut.

Im weiteren stets südlich führenden Verlauf fließt er durch die Orte Gironella, Sallent, Monistrol de Montserrat, Martorell und Sant Feliu de Llobregat, bevor er dann nach ca. 170 Kilometern mit einem kleinen Flussdelta zwischen El Prat de Llobregat und Barcelona – wo er die Gemeindegrenze zwischen den beiden Orten bildet – ins Mittelmeer mündet.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

Die wichtigsten Zuflüsse sind der Cardener (bei Manresa) und der Anoia (bei Martorell).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Durch das große Gefälle im Ober- und Mittellauf war der Llobregat attraktiv für Industrieansiedlungen. Dabei hat sich die spezifische Form der „Kolonien“ (Textilfabrik, Siedlung mit Handel, Kultur und Bildung etc.) in isolierter Lage direkt oberhalb des Flusses herausgebildet, die teils dicht hintereinander liegen. Am bekanntesten ist wohl die Colonia Güell, die wegen ihres Architekturstils und Bauten von Antoni Gaudi von Interesse ist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Martorell wird der Fluss von der beeindruckenden spätmittelalterlichen Teufelsbrücke überspannt, die sich auf der Route der römischen Via Augusta befindet, worauf ein aus großen behauenen Quaderblöcken errichteter Torbogen an der Nordseite hinweist.

Literatur[Bearbeiten]

  • S. Sabater & A. Ginebreda & D. Barceló (Hrsg.): The Llobregat: The Story of a Polluted Mediterranean River. Springer, 2012. ISBN 978-3-642-30938-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Llobregat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien