Loaded Weapon 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Loaded Weapon 1
Originaltitel National Lampoon’s Loaded Weapon 1
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1993
Länge 84 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Gene Quintano
Drehbuch Gene Quintano
Don Holley
Produktion Suzanne Todd
David Willis
Musik Robert Folk
Kamera Peter Deming
Schnitt Christopher Greenbury
Besetzung

Loaded Weapon 1 (alias National Lampoon’s Loaded Weapon 1) ist eine Parodie aus dem Jahr 1993 von Gene Quintano mit Emilio Estevez, Samuel L. Jackson und William Shatner.

Dieser Film parodiert hauptsächlich die Geschichte von Lethal Weapon, bezieht sich aber auch auf andere populäre Filme, zum Beispiel Basic Instinct, Stirb langsam und Dirty Harry. Eine Szene parodiert das erste Treffen von FBI-Agentin Clarice Starling mit Dr. Hannibal Lecter aus Das Schweigen der Lämmer.

Handlung[Bearbeiten]

Eine Polizeibeamtin der Polizei von Los Angeles (Whoopi Goldberg) wurde ermordet, weil sie im Besitz eines Mikrofilms war, welcher das Rezept enthielt, wie Kokain in „harmlose Kekse“' eingebacken werden kann. Ein Team, welches Ähnlichkeit mit dem aus Lethal Weapon hat, wird mit dem Fall betraut. Es versucht, den Bösewicht zu finden und zu stoppen, bevor dieser seine „Pfadfinderinnen-Kekse“ unter das Volk bringen kann.

Anspielungen[Bearbeiten]

Der Film ist durchzogen von Anspielungen, was sich vor allem in der Namensgebung für die Charaktere widerspiegelt. Die beiden Hauptakteure heißen Colt und Luger, zwei Hersteller bzw. Erfinder von Handfeuerwaffen, der Bösewicht heißt General Mortars, eine phonetische Anspielung auf den international agierenden Automobilkonzern General Motors. Bruce Willis hat einen Cameo-Auftritt als John McClane und Estevez’ Bruder Charlie Sheen als Auto-Einparker. Zudem taucht Jon Lovitz immer wieder auf, obwohl er anfangs ums Leben kommt. Ebenso haben Erik Estrada und Larry Wilcox einen Gastauftritt als Polizeibeamte. Sie stehen mit ihren Motorrädern in einem Appartement. Dies ist eine Anspielung auf die Serie CHiPs, in der sie die Hauptpersonen darstellen. In dem Film liefern sie sich ein wildes Feuergefecht mit einem Verdächtigen, während sie in der Serie keinen einzigen Schuss abgegeben haben. Auch James Doohan hat einen Auftritt in seiner Paraderolle als Mr. Scott aus Star Trek. Unter anderem finden sich auch Denise Richards und Lance Kinsey (bekannt als Proctor der Police-Academy-Filme) wieder.

Kritiken[Bearbeiten]

„Wer Tiefgang, ausgefeilte Dialoge und psychologisch stimmig gezeichnete Charaktere schätzt, sollte sich lieber was Französisches aus der Videothek holen. Das hier ist purer, brachialer Nonsens, in dem neben Lethal Weapon ein gutes Dutzend weiterer Filme (u. a. Basic Instinct) zitiert und veralbert wird. […] Klamauk-Geschütz schwersten Kalibers.“

Cinema[1]

„Mit einer Unzahl an filmischen Zitaten, Actionszenen und viel Klamauk inszenierte Parodie auf aktuelle Polizei- und Kriminalfilme, deren Albernheiten sich schnell abnutzen.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

„Es ist schwer eine Satire zu persiflieren. Das ist, was Loaded Weapon 1 probiert, aber anhand des Endergebnisses nicht schafft, zu erfassen. [...] Es gibt unzählige Gags, unzählige Wortspiele und viele Running Gags im Hintergrund [...].“

Roger Ebert in der Chicago Sun-Times[3]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film startete am 5. Februar 1993 in den Kinos und konnte bei einem geschätzten Produktionsbudget von 8,2 Mio. US-Dollar etwa 27,9 Mio. US-Dollar an den Kinokassen einspielen.[4] Nachdem der Film in Deutschland am 15. Juli 1993 startete, wurde er von 811.962 Kinobesuchern gesehen.[5] Ab dem 24. Januar 1994 war der Film auf VHS und seit dem 18. Dezember 1998 ist der Film auf DVD erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cinema.de: Filmkritik
  2. Loaded Weapon 1 im Lexikon des Internationalen Films
  3. Roger Ebert: National Lampoon's Loaded Weapon 1 (PG-13) auf suntimes.com vom 5. Februar 1993 (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2011
  4. Loaded Weapon 1 auf boxofficemojo.com (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2011
  5. TOP 100 DEUTSCHLAND 1993 auf insidekino.de, abgerufen am 28. Dezember 2011