Loadlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loadlin
Aktuelle Version 1.6f
(17. September 2012)
Betriebssystem Linux, MS-DOS, Windows 9x
Kategorie Bootloader
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
youpibouh.thefreecat.org/loadlin

Loadlin ist ein freies Betriebssystem-Startprogramm (Bootloader) mit dessen Hilfe von Windows-9x- oder MS-DOS-Systemen ein Linux-Kernel gestartet werden kann.

Technische Details[Bearbeiten]

Loadlin kann aus einem laufenden MS-DOS- oder Windows-9x-System heraus verwendet werden, um ein Linux zu starten. Dies war vor allem früher nötig, da Inkompatibilitäten zwischen Festplatten und dem BIOS eines Systems es nicht erlaubten, einen Bootloader in den Startsektor einer Festplatte zu schreiben oder auf diesen zuzugreifen. Gelegentlich wurde für gewisse Soundkarten DOS-basierte zusätzliche Anwendung benötigt, um sie überhaupt verwenden zu können.

Heutzutage ist dieser Bootloader seltener anzutreffen, da er ein DOS-basiertes System (wie die Windows-9x-Linie) voraussetzt.

Technisch ist Loadlin ein DOS-Programm, welches den Kernel von Linux und eine RAM-Disk erstellen kann. Diese müssen dazu als Image-Datei unter DOS oder Windows verfügbar sein, und werden nach dem Start vom Linux-System nicht mehr benötigt.

Loadlin wird als Freie Software unter der GNU General Public License (GPL, ≥2) lizenziert.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Index of /loadlin (englisch) – Übersichtsseite mit Quellen und Dokumentation bei TheFreeCat