Lobe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lobe (von lat. lobus: Lappen) bezeichnet:

  • Lobe, eine breite, abgerundete Gletscherfront von Inlandgletschern im Gegensatz zur schmalen Gletscherzunge bei Talgletschern
  • Lobe, eine zungenförmige Geländeform, Solifluktionslobe, siehe Solifluktion
  • Lobe, ein Piercing durch das Ohrläppchen, siehe Ohrloch#Arten

Lobe bedeutet aber auch mit anderer Wurzel

  • Lobe, im deutschschweizerischen Alpenvorland eine Kuh (im französischsprachigen Teil der Schweiz: lioba), siehe auch Kuhreigen

Lobe ist der Familienname folgender Personen:

  • Adolf Lobe (1860–1939), deutscher Rechtswissenschaftler und Politiker (Reichspartei für Volksrecht und Aufwertung)
  • Günter H. Lobe (* 1961), deutscher Geigenbauer
  • Johann Christian Lobe (1797–1881), deutscher Komponist, Musiktheoretiker und Feuilletonist
  • Maria Lobe (1912–2001), deutsche Ärztin, Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus und SED-Mitglied
  • Mira Lobe (1913–1995), österreichische Kinderbuchautorin
  • Theodor Lobe (1833–1905), deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterdirektor, Gründer des Breslauer Lobe-Theaters

Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.