Lobus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lobus (Pl.: Lobi oder Loben; Diminutiv Lobulus, lat. ‚Lappen‘) steht

in der Anatomie für:

  • Lobus occipitalis, Hirnlappen der Großhirnrinde, siehe Occipitallappen
  • Lobus temporalis, Hirnlappen der Großhirnrinde, siehe Temporallappen
  • Lobus frontalis, Hirnlappen der Großhirnrinde, siehe Frontallappen
  • Lobus parietalis, Hirnlappen der Großhirnrinde, siehe Parietallappen
  • die Leberlappen (Lobus dexter, sinister, caudatus und quadratus), siehe Leber
  • die Lungenlappen (Lobus medius und inferior), siehe Lunge
  • Lobulus auriculae, das Ohrläppchen

in der Paläontologie für:

  • einen Bereich des Rückenschildes der Trilobiten
  • ein diagnostisches Element auf den Steinkernen fossiler Kopffüßer, siehe Lobenlinie
  • ein Formelement einer bestimmten Kategorie von Spurenfossilien, siehe Cruziana

in der Glaziologie für:

  • die Ausläufer und Teilkörper von kontinentalen Eisschilden und Vorlandgletschern, siehe Gletscherzunge
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.