Local H

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Local H
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Gründung 1987
Website http://www.localh.com/
Aktuelle Besetzung
Scott Lucas
Brian St. Clair

Local H ist eine amerikanische Grungeband, die 1987 von Scott Lucas (Gesang, Gitarre, Bass) und Joe Daniels (Schlagzeug) gegründet wurde. Die beiden Musiker spielten damals zusammen in einer Schulband in Illinois. Da es der Band nicht gelang, einen guten Bassisten zu finden, baute Scott Lucas zusätzliche Tonabnehmer in seine E-Gitarre ein, so dass er damit auch die Basslinie spielen konnte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste Album von Local H, Ham Fisted, erschien 1995 und war mäßig erfolgreich. Dagegen erreichte das nächste Album As Good as Dead, aus dem die Singles "Bound for the Floor" und "Eddie Vedder" ausgekoppelt wurden, 1996 Goldstatus und erhielt durchweg positive Kritiken. Das dritte Album Pack Up the Cats von 1998 mit der Single "All the Kids Are Right" wurde ähnlich gut aufgenommen, konnte aber nicht an den kommerziellen Erfolg des Vorgängers anknüpfen, da in dieser Zeit das Plattenlabel PolyGram von Universal übernommen wurde.

Daniels verließ die Band 1999, und Lucas ersetzte ihn durch Brian St. Clair, den ehemaligen Schlagzeuger von Triple Fast Action und Schlagzeugtechniker für Bun E. Carlos von Cheap Trick. 2002 brachten Lucas und St. Clair das vierte Album Here Comes the Zoo heraus, das beim Label Palm Pictures erschien. 2003 folgte The No Fun EP und im April 2004 ihr fünftes Album Whatever Happened to P.J. Soles?, das ebenfalls Erfolg hatte.

2005 nahmen Local H eine Version von Britney Spears' Hit Toxic auf, was der Band eine gewisse Publicity einbrachte. Das Lied war zunächst nur über die Website zu bekommen, wurde jedoch als einziger Studio-Track auf dem Live-Album Alive '05 veröffentlicht.

Manager von Local H ist Wes Kidd, ehemaliges Mitglied von Triple Fast Action.

2007 gingen Local H auf eine längere Tour durch Australien, die erste seit der gemeinsamen Tour mit Superjesus im Jahre 1998.

Am 13. Mai 2008 erschien das bisher letzte Studioalbum 12 Angry Months.

Live[Bearbeiten]

Die Band wird von ihren Fans für ihre kreativen und energiegeladenen Live-Auftritte geschätzt. Gerade Scott Lucas gilt als wenig zimperlich im Umgang mit den Fans.

2003 versteigerte Local H einen Auftritt bei eBay.

2004 trat die Band in der Bar Fritz's Corner in Zion, Illinois auf, deren Name bereits 1996 für den Song "Fritz's Corner" auf dem Album "As Good as Dead" Pate stand.

2005 machte Local H eine all request tour, bei der eine Lostrommel in Form eines traditionellen Sushi-Menüs im Publikum herumgereicht wurde, die Zettel mit den meisten Songs der Band enthielt, unterteilt in verschiedene Kategorien. Das Publikum durfte jeweils sieben Songs auswählen, die dann auch gespielt wurden.

Im Sommer 2007 spielte Local H am US Cellular field in Chicago. Tickets für dieses Konzert wurden an Passanten vergeben, die Bandmitglieder in der Öffentlichkeit erkannten und sie mit "ATTENTION ALL PLANETS OF THE SOLAR FEDERATION-- WE HAVE ASSUMED CONTROL" ansprachen.

Von 1996 bis 2006 trat Local H jedes Jahr an Halloween im Double Door-Club in Chicago in der Verkleidung einer anderen Band auf. In früheren Jahren waren dies Nirvana, Tom Petty, Oasis, The Doors, und die Sex Pistols. In ihren beiden vorläufig letzten Halloween-Shows 2006 schlüpften sie in die Rolle von Kiss und Led Zeppelin.

Häufig wird die Band von ihrem Freund Gabe Rodriguez auf Touren begleitet. Rodriguez ist Backgroundsänger und spielt Kazoo oder Tamburin.

Mitglieder[Bearbeiten]

Aktuelle Mitglieder[Bearbeiten]

  • Scott Lucas - Lead- und Rhythmusgitarre, Gesang, Bass, Perkussion (1987-heute)
  • Brian St. Clair - Schlagzeug, Backgroundgesang (1999-heute)

Frühere Mitglieder[Bearbeiten]

  • Joe Daniels - Schlagzeug, Pfeifen, Backgroundgesang (1987-1999)
  • Matt Garcia - Bass (1987-1992)
  • John Sparkman

Tourmusiker[Bearbeiten]

  • Wes Kidd - Lead- und Rhythmusgitarre bei der Pack Up the Cats-Tour
  • Gabe Rodriguez - Backgroundgesang, Kazoo

Gastauftritte[Bearbeiten]

  • Gabe Rodriguez – Tamburin, Kazoo, Backgroundgesang auf Alive '05 (2005) - "All the Kids Are Right", "All-Right (Oh, Yeah)", "Fritz's Corner" und Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "Keep Your Girlfriend"
  • Zak Schneider – Mellotron auf Whatever Happened to P.J. Soles? (2004) - "Dick Jones"
  • Eric Oblander – Harfe on Whatever Happened to P.J. Soles? (2004) - "Money on the Dresser"
  • Josh Homme – Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "Rock & Roll Professionals"
  • Wes Kidd – Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "Half-life", "(Baby Wants to) Tame Me"
  • Shanna Kiel – Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "5th Ave. Crazy"
  • Maxton Koc – Gastauftritt auf on Here Comes the Zoo (2002) - "5th Ave. Crazy", "Rock & Roll Professionals", "Keep Your Girlfriend"
  • Jerry Only – Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "Keep Your Girlfriend"
  • Simantha Sernaker – Gastauftritt auf Here Comes the Zoo (2002) - "Hands on the Bible"
  • Dean DeLeo - Gitarre auf Pack Up the Cats (1998) - "Cool Magnet"

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Ham Fisted (1995)
  • As Good as Dead (1996)
  • Pack Up the Cats (1998)
  • Here Comes the Zoo (2002)
  • Whatever Happened to P.J. Soles? (2004)
  • 12 Angry Months (2008)

EPs[Bearbeiten]

  • Half-Life E.P. (2001)
  • The No Fun EP (2003)
  • The Another February (2013)

Live-Alben[Bearbeiten]

  • Alive ’05 (2005)

Singles[Bearbeiten]

  • Drum (1991)
  • Local H/Sybil Vane Split 7" (1994) - Vinyl-Split-Single mit dem unveröffentlichten "Disgruntled Xmas" und Sybil Vanes Coverversion von "White Christmas"
  • Local H/The Blank Theory Split7" (2000) - Vinyl-Split-Single mit einer unveröffentlichten Coverversion des Godfathers-Songs "Birth, School, Work, Death" (später erneut für die The No Fun EP aufgenommen) und "Corporation" von The Blank Theory
  • Cynic(1994)
  • Mayonnaise and Malaise
  • Bound for the Floor
  • Eddie Vedder
  • Fritz’s Corner
  • High-Fiving MF (1996)
  • Have Yourself a Merry Little Christmas
  • All the Kids Are Right (1998)
  • All-Right (Oh, Yeah)
  • Half-Life (2001)
  • Hands on the Bible (2002)
  • California Songs (2004)
  • Toxic (Coverversion der Single von Britney Spears) (2005)

Demoalben[Bearbeiten]

  • Scratch Demos (1991)
  • The ’92 Demos (ursprünglich 1992 unter dem Namen Local H veröffentlicht, Re-Release 1999)
  • ’99-’00 Demos (veröffentlicht 2006)

Beteiligung an Compilations[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Frontmann Scott Lucas hat eine Schwäche für den Whisky Maker’s Mark, von dem er während eines Auftritts auch schon mal eine ganze Flasche trinkt. Drummer Brian St. Clair trinkt dagegen keinen Alkohol.
  • Scott Lucas ist Vegetarier.
  • Brian St. Clair ist begeisterter Vogelbeobachter.
  • Die Songs Bound For The Floor vom 1996er Album As Good as Dead und Hands on the Bible vom 2002er Album Here Comes the Zoo waren Teil des Soundtracks zum Film Big Nothing von 2006 mit Simon Pegg und David Schwimmer. Bound for the Floor wurde auch im Videospiel Saints Row eingesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]