Loch Linnhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loch Linnhe

56.701388888889-5.2619444444444Koordinaten: 56° 42′ 5″ N, 5° 15′ 43″ W

Karte: Schottland
marker
Loch Linnhe
Magnify-clip.png
Schottland

Loch Linnhe ist eine Meeresbucht (sea loch zur Unterscheidung von loch für Binnensee) in den Highlands an der Westküste Schottlands.

Loch Linnhe hat eine Länge von etwa 50 Kilometer und eine stark variierende, sich zunehmend verjüngende Breite. An seinem südwestlichen Ende öffnet er sich in den Firth of Lorn. Die Stadt Fort William liegt an seinem nordöstlichen Ende, wo der Fluss Lochy mündet. Bei Ballachulish zweigt in östliche Richtung der Loch Leven als Nebenarm vom Linnhe ab und führt über knapp 20 km bis nach Kinlochleven. Seit 1975 spannt sich über die Enge der beiden Lochs die Ballachulish Bridge und ist die A82 durchgängig bis Fort William und Inverness befahrbar.

Der Loch Linnhe ist vermutlich mit dem bei Ptolemäus erscheinenden Fluss Longos identisch.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Loch Linnhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ptolemäus Geographie 2.3