Lodovico Agostini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Don Lodovico Agostini (* 1534 in Ferrara; † 20. September 1590 ebenda) war ein italienischer Komponist, Sänger, Priester und Lehrer in der späten Renaissance. Er war illegitimer Sohn des Agostino Agostini.

Er schuf etliche Madrigale, Motetten, Messen und andere Werke, die - handwerklich geschickt - zumeist dem venezianischen Stil zuzuordnen sind.

Literatur[Bearbeiten]

  • Il nuovo echo A' cinque voci del R. Mons. Don Lodovico Agostini Ferrarese, Protonotario

Apostolico, Capellano, & Musico Del Sereniss. & Invittissimo Signor Duca Di Ferrara

Weblinks[Bearbeiten]