Loei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
เลย
Loei
Loei (Thailand)
Red pog.svg
Koordinaten 17° 29′ N, 101° 44′ O17.485278101.730278Koordinaten: 17° 29′ N, 101° 44′ O
Basisdaten
Staat Thailand

Provinz

Loei
Einwohner 20.977

Loei (Thai เลย) ist eine Stadt (เทศบาลเมือง เลย) in der thailändischen Provinz Loei. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Loei und des Landkreises (Amphoe) Mueang Loei.

Geographie[Bearbeiten]

Die Provinz Loei liegt im westlichen Teil der Nordostregion von Thailand, dem Isan. Die Stadt Loei liegt in der bergigen Region Dong Phaya Yen, etwa 50 Kilometer südlich der Grenze zu Laos und 520 Kilometer nördlich von Bangkok.

Ein wichtiger Fluss des Landkreises ist der Maenam Loei (แม่น้ำเลย - Loei-Fluss).

Die Stadt Loei hat 20.977 Einwohner (Stand 2012).[1]

Wirtschaft und Bedeutung[Bearbeiten]

Loei bildet ein bescheidenes Wirtschaftszentrum an der Grenze zu Laos.

Neben der Landwirtschaft (Baumwolle) werden Kupfererz, Manganerz und andere Erze abgebaut.

Flughafen[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend um Loei war in ihrer Geschichte aufgrund ihrer eher abgeschiedenen Lage nicht so stark umkämpft wie die Nordprovinzen, wo sich Burma, Laos und Thailand ablösten.

1853 wurden unter König Mongkut (Rama IV.) erste Versuche einer gesteuerten Entwicklung des Gebiets unternommen, man machte Loei zur Stadt. 1907 wurde dann die Provinz Loei proklamiert.

Im Phu Kradueng Nationalpark

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Nachtmarkt – findet täglich statt
  • Nationalpark Phu Kradueng – reizvolle Landschaft mit tropischer Vegetation und teilweise steilen Aufstiegen

Lokale Feste[Bearbeiten]

  • Dok Fai Ban – Baumwollblütenfest Anfang Februar mit einer Prozession, Verkauf von Leinenwaren und Schönheitskonkurrenzen

Weblinks[Bearbeiten]

  • Stadtplan von Loei (Bezeichnungen auf Englisch und Thai) [zuletzt abgerufen am 13. November 2013]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Department of Provincial Administration: Stand 2012 (auf Thai)