Loir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Fluss Loir. Zu weiteren Begriffen siehe Loir (Begriffsklärung).
Loir
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Loir in Vendôme

Der Loir in Vendôme

Daten
Gewässerkennzahl FRM1--0160
Lage Frankreich, Regionen Centre-Val de Loire und Pays de la Loire
Flusssystem Loire
Abfluss über Sarthe → Maine → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Perche, Gemeindegebiet von Champrond-en-Gâtine
48° 22′ 41″ N, 1° 3′ 8″ O48.3780555555561.0522222222222265
Quellhöhe ca. 265 m[1]
Mündung bei Briollay in die Sarthe47.557777777778-0.5263888888888916Koordinaten: 47° 33′ 28″ N, 0° 31′ 35″ W
47° 33′ 28″ N, 0° 31′ 35″ W47.557777777778-0.5263888888888916
Mündungshöhe ca. 16 m[1]
Höhenunterschied ca. 249 m
Länge 317 km[2]
Kleinstädte Châteaudun, Vendôme, Château-du-Loir, La Flèche

Der Loir (nicht zu verwechseln mit der Loire) ist ein Fluss im Westen Frankreichs, der in den Regionen Centre-Val de Loire und Pays de la Loire verläuft. Er entspringt in der Landschaft Perche, im Gemeindegebiet von Champrond-en-Gâtine, entwässert im Oberlauf nach Ost und Südost, dreht dann aber in die allgemeine Richtung Südwest und mündet nach 317[2] Kilometern bei Briollay, nördlich von Angers, als linker Nebenfluss in die Sarthe.

Entlang seiner Ufer liegen die Weinbaugebiete Coteaux du Loir, Jasnières und Coteaux du Vendômois.

Durchquerte Départements[Bearbeiten]

Nebenflüsse[Bearbeiten]

Linke Nebenflüsse:

Rechte Nebenflüsse:

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Loir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Loir auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 26. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.