Lokale Flocke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lokale Flocke (mittig, gelb) innerhalb der Lokalen Blase (blau, kreisförmig)

Die Lokale Interstellare Wolke, mitunter auch Lokale Flocke genannt, ist eine Wolke aus interstellarer Materie, die derzeit von der Sonne und ihrem System durchwandert wird. Sie befindet sich innerhalb der Lokalen Blase, einer Region der Milchstraße mit wenig interstellarer Masse.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Wolke hat einen Durchmesser von knapp 30 Lichtjahren (zum Vergleich: Durchmesser der Milchstraße ca. 100.000 Lj, Durchmesser der Lokalen Blase in der galaktische Ebene mind. 300 Lj). In der Lokalen Wolke befinden sich bei variierender Teilchendichte durchschnittlich 0,26 Atome pro Kubikzentimeter. Die Temperatur der Wolke beträgt etwa 6000 Kelvin, etwas heißer als an der Oberfläche der Sonne.

Die Sonne in der Lokalen Flocke[Bearbeiten]

Das Sonnensystem durchquert die Lokale Flocke seit ca. 100.000 Jahren und wird sie voraussichtlich in 10.000 bis 20.000 Jahren wieder verlassen. Durch ihr magnetisches Feld und den Sonnenwind erzeugt die Sonne eine Heliosphäre, mit welcher sie die Auswirkungen der Lokalen Flocke abschirmt.

Weitere Sterne in der Lokalen Flocke[Bearbeiten]

Neben der Sonne mit ihrem System sind fünf weitere sonnennahe Sterne von der Wolke umgeben:

Bewegung[Bearbeiten]

Die Wolke entfernt sich derzeit von einer großen Gruppe von Sternen, der Scorpius-Centaurus-Assoziation.

Weblinks[Bearbeiten]