Lolland-Falster Alliancen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LFA
Logo
Voller Name Lolland-Falster Alliancen
Gegründet 1994
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Nykøbing F. Idrætspark,
Nykøbing Falster
Plätze 10.000
Präsident DanemarkDänemark Bent Jørgensen
Trainer DanemarkDänemark Jesper Tollefsen
Homepage www.alliancen.dk
Liga 2. Division Ost
2011/12 9. Platz
Heim
Auswärts

Lolland-Falster Alliancen oder LFA ist ein dänischer Fußballverein aus Nykøbing Falster auf Falster.

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Verein spielt in dunkelblauen Heimtrikots. Hose und Stutzen haben die gleiche Farbe.

Geschichte[Bearbeiten]

B 1901[Bearbeiten]

Der Klub Nykøbing Falster BK von 1901 wurde am 8. November 1901 gegründet. Von Beginn an war der Verein Mitglied des Lolland-Falsters Boldspil-Union, des Lolland-Falsters Fußballverbandes, und der Dansk Boldspil-Union, dem dänischen Fußballverband. Zu den größten Erfolgen des Vereins zählten die Finaleinzüge um den Landespokal in den Jahren 1973 und 1983. Beim ersten Endspiel musste man sich mit 0:2 gegen Randers FC geschlagen geben, zehn Jahre darauf mit 0:3 gegen Odense BK. Da Odense zudem Vizemeister wurde, starteten diese im Folgejahr im UEFA-Pokal. B 1901 konnte dagegen im Europapokal der Pokalsieger 1983/84 teilnehmen. Nach einer 1:5- und 2:4-Niederlage gegen Schachtar Donezk, war aber bereits in der ersten Runde Schluss. Bereits 1973 nahm der Klub am UEFA-Intertoto-Cup teil, schied aber auch damals in der ersten Runde aus. Nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel, setzte es eine 2:5-Niederlage im Rückspiel gegen Austria Salzburg.

B 1921[Bearbeiten]

Zwanzig Jahre nach Entstehung des B 1901, folgte Boldklubben von 1921, Nykøbing Falster. Die offizielle Gründung war am 13. Mai 1921. Auch dieser Klub gehört der Lolland-Falsters Boldspil-Union sowie der Dansk Boldspil-Union an.

Fusionierung von B 1901 und B 1921[Bearbeiten]

Saison Liga Platz
1994/95
?
1995/96
?
1996/97
?
1997/98
?
1998/99
?
1999/00
?
2000/01
?
2001/02
?
2002/03 2. Division Ost
?
2003/04 Viasat Sport Division
?
2004/05 Viasat Sport Division
?
2005/06 Viasat Sport Division
?
2006/07 2. Division Ost
1
2007/08 Viasat Sport Division
12
2008/09 Viasat Sport Division
14
2009/10 2. Division Ost
11
2010/11 2. Division Ost
4
2011/12 2. Division West
9
Bemerkung: Gelb = Aufstieg, Rot = Abstieg

Am 1. Juli 1994 fusionierten die Vereine B 1901 und B 1921 zu Nykøbing Falster Alliancen (NFA). Von Anfang an setzte der Klub auf Jugendarbeit und brachte immer wieder einige Talente hervor. Dabei arbeitet man im Nachwuchs mit nationalen Top-Mannschaften wie Brøndby IF zusammen, es finden regelmäßige Spieleraustausche statt. Die späteren Internationalen Esben Hansen und Kim Christensen genossen unter anderem ihre Ausbildung in der NFA-Nachwuchsabteilung.

Mit Beginn des Jahres 2006 änderte der Klub seinen Namen von Nykøbing Falster Alliancen in Lolland-Falster Alliancen. Am 18. Juni 2006 besiegelte ihre Niederlage gegen Lyngby BK im letzten Spiel der Saison den Abstieg in die 2. Division Ost, nachdem sie drei Jahre in der nächsthöheren Viasat Sport Division spielten. Aber sie verbrachten nur eine Saison in dieser Liga und stiegen nach einem Sieg über den Kjøbenhavns Boldklub am 3. Juni 2007 wieder in die erste Division auf. Dort schaffte man mit Platz 12 den Klassenerhalt. Durch einen 1:0-Sieg am letzten Spieltag der Saison 2008/09 gegen Skive IK zog man an HIK Fodbold Hellerup vorbei, die zur selben Zeit nur 2:2 gegen Aarhus Fremad spielten und verließ somit die Abstiegsränge.[1]

Bei Punktgleichheit hätte jedoch noch das bessere Torverhältnis für LFA gesprochen. Während man 2008/09 noch acht Siege hatte feiern können, reichte es im Folgejahr zu nur noch vier. Herbe Enttäuschungen, wie eine 0:7-Niederlage gegen Thisted FC und je eine 1:5-Niederlage im Vergleich mit Silkeborg IF und Skive IK machten jede Vision auf einen erneuten Klassenerhalt zunichte. Dies bedeutete Rang 14, vierzehn Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz.[2] Somit war der Abstieg bereits fünf Spieltag vor Ende beschlossene Sache.[3] Kurz nach dem Abstieg verließen den Verein viele Leistungsträger. Mit Hilfe von Sponsoren konnte aber auch Stammkräfte wie Andreas Bak und Mads Jensen gehalten werden.[4]

Seit Sommer 2009 wird der Klub von Jesper Tollefsen trainiert. Dieser war zwischen 2001 und 2002 sowie 2005 und 2007 beim dänischen Erstligisten Aarhus GF als Co-Trainer aktiv und kann daher auf entsprechende Erfahrung zurückgreifen. Mit dieser soll er den Verein wieder in die Viasat Sport Division führen. Der Start in die neue Saison verlief allerdings enttäuschend. Aus sieben Spielen holte das Team fünf Punkte und erzielte nur zwei Treffer.

Sponsoren und Ausstatter[Bearbeiten]

Bisherige Trikotsponsoren[Bearbeiten]

  • aktuell: Lotto-Henrik

Bisherige Bekleidungsausstatter[Bearbeiten]

Stadion[Bearbeiten]

LFA trägt seine Heimspiele im Nykøbing F. Idrætspark in Nykøbing Falster aus. Das Stadion fasst 10.000 Zuschauer. Während der U-17-Fußball-Europameisterschaft 2002 vom 27. April bis 10. Mai 2002 in Dänemark, wurden dort drei Vorrundenspiele der Gruppe C ausgetragen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meister 2. Liga: 1913, 1919, 1920, 1922, 1926
  • Meister 3. Liga: 1917, 1921, 1924, 1925
  • 2. Division Ost: 2007

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten]

(Auswahl)

Trainer[Bearbeiten]

(unvollständig)

Präsidenten[Bearbeiten]

(unvollständig)

Weitere Teams[Bearbeiten]

Frauenmannschaft[Bearbeiten]

LFA hat eine Frauenmannschaft. Die wohl bekannte Spielerin, die dort spielte, ist die aktuelle Nationalspielerin Johanna Rasmussen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Viasat Sport Divisionen 2007/2008 auf weltfussball.de
  2. Viasat Sport Divisionen 2008/2009 auf weltfussball.de
  3. LFA ist der dritte Absteiger vom 20. Mai 2009 auf transfermarkt.de
  4. LFA: Bak und Jensen bleiben vom 8. August 2009 auf transfermarkt.de