Lomnický štít

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lomnický štít
Lomnitzer Spitze (der Gipfel links im Bild)

Lomnitzer Spitze (der Gipfel links im Bild)

Höhe 2632 m
Lage Slowakei
Gebirge Hohe Tatra
Koordinaten 49° 12′ 0″ N, 20° 12′ 46″ O49.220.2127777777782632Koordinaten: 49° 12′ 0″ N, 20° 12′ 46″ O
Lomnický štít (Slowakei)
Lomnický štít
Typ Felsgipfel
Gestein Granit
Erstbesteigung 1793 von Robert Townson und Bergführer

Der Lomnický štít (dt. Lomnitzer Spitze) ist mit 2.632 m der dritthöchste Berg der Hohen Tatra und der Slowakei. Er gilt als der höchste permanente Arbeitsplatz der Slowakei.

Die Lomnitzer Spitze, eine der bekanntesten und populärsten Spitzen der Hohen Tatra, ist pyramidenförmig und hat drei Kämme und zwei Nebenspitzen, den Kežmarský štít und den Huncovský štít. Zwar soll zwischen 1760 und 1790 Štefan Fábry der Erstaufstieg gelungen sein, belegt ist dies jedoch von Robert Townson und dessen Bergführer am 16. August 1793. Seit 1891 werden Aufstiege während des Winters durchgeführt.

Auf dem Gipfel gibt es eine Seilbahnstation und ein astronomisch-meteorologisches Institut. 1957 wurde ein Richtfunkturm, 1962 eine Hochspannungsleitung gebaut.

Von Tatranská Lomnica führt die Luftseilbahn Lomnitzer Spitze bis auf den Gipfel; zu Fuß ist er nur mit einem Bergführer zu besteigen.

Außer der Bergstation wurde im Jahr 1940 ein Gebäude für eine Wetterstation errichtet. 1962 wurde die Koronarstation des astronomischen Institutes der Akademie der Wissenschaften eingerichtet, um die kosmische Strahlung zu untersuchen.[1]

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Observatorium auf der Spitze Lomnický štít auf Slovakia.travel abgerufen am 16. Mai 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lomnický štít – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien