London Borough of Croydon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Croydon ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Croydon (Begriffsklärung) aufgeführt.
London Borough of Croydon
City of London City of Westminster Royal Borough of Kensington and Chelsea London Borough of Hammersmith and Fulham London Borough of Wandsworth London Borough of Lambeth London Borough of Southwark London Borough of Tower Hamlets London Borough of Hackney London Borough of Islington London Borough of Camden London Borough of Brent London Borough of Ealing London Borough of Hounslow London Borough of Richmond upon Thames Royal Borough of Kingston upon Thames London Borough of Merton London Borough of Sutton London Borough of Croydon London Borough of Bromley Royal Borough of Greenwich London Borough of Havering London Borough of Barking and Dagenham London Borough of Redbridge London Borough of Newham London Borough of Waltham Forest London Borough of Haringey London Borough of Enfield London Borough of Barnet London Borough of Harrow London Borough of Lewisham London Borough of Bexley London Borough of Hillingdon South East England East of EnglandCroydon
Über dieses Bild
Status London Borough
Region Greater London
Verwaltungssitz Croydon
Fläche 86,52 km²
Einwohner 368.886
Stand 2012[1]
ONS-Code 00AH
Website www.croydon.gov.uk
Rathaus von Croydon, Katherine Street
NLA Tower

Der London Borough of Croydon [kɹɔɪdn] ist ein Stadtbezirk von London.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der London Borough of Croydon liegt im Süden von London, ist der bevölkerungsreichste aller Stadtbezirke und wuchs zu einem bedeutenden Geschäftszentrum heran. Bei der Gründung der Verwaltungsregion Greater London 1965 entstand der Bezirk aus dem County Borough of Croydon und dem Coulsdon and Purley Urban District in der Grafschaft Surrey.

Die Bevölkerung setzte sich 2008 zusammen aus 65,0 % Weißen, 13,8 % Asiaten, 15,0 % Schwarzen und 0,8 % Chinesen.[2]

Croydon ist traditionell ein bedeutender Industriestandort und übernahm außerdem in mancher Hinsicht eine Vorreiterrolle in der Entwicklung des Verkehrswesens von London.

Geschichte[Bearbeiten]

Croydon entwickelte sich während des Mittelalters zu einem Zentrum der Produktion. Hier waren Köhler, Gerbereien und Brauereien tätig. Im frühen 20. Jahrhundert war Croydon als ein wichtiges Industriegebiet für die Metallbearbeitung und den Automobilbau.

Stadtteile[Bearbeiten]

  • Addington
  • Addiscombe
  • Broad Green
  • Coombe
  • Coulsdon
  • Croydon
  • Crystal Palace
  • Forestdale
  • Hamsey Green
  • Kenley
  • Shirley
  • South Croydon
  • South Norwood
  • Thornton Heath
  • Upper Norwood
  • Upper Shirley
  • Waddon
  • Woodcote
  • Woodside
  • Whyteleafe

Verkehr[Bearbeiten]

1803 wurde die Surrey Iron Railway nach Wandsworth eröffnet, die erste (noch von Pferden gezogene) öffentliche Bahnstrecke der Welt. Im 19. Jahrhundert wurde Croydon mit den Bahnhöfen East Croydon und South Croydon an die Brighton Main Line der Southern Railway angeschlossen. Am 24. Oktober 1947 ereignete sich in der südlichen Einfahrt des Bahnhofs South Croydon nach dem regelwidrigen Eingriff eines Stellwerksmitarbeiters bei Nebel ein Auffahrunfall zweier Vorortzüge. 32 Menschen starben, 142 wurden darüber hinaus verletzt. Dies war der schwerste Unfall, der sich je bei der Southern Railway ereignete.

Von 1920 bis 1959 lag im Stadtgebiet der Croydon Airport, der Hauptflughafen von London, der durch den Flughafen London-Heathrow und den Flughafen London-Gatwick ersetzt wurde. 2000 wurde das Straßenbahnsystem Croydon Tramlink eröffnet, 48 Jahre nach der Schließung der letzten Straßenbahnlinie Londons. Der Borough of Croydon besitzt rund 120 Parks und öffentliche Plätze, die rund 17,5 km² ausmachen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Die folgenden Persönlichkeiten sind in der einen oder anderen Weise mit Croydon verbunden. Der hohe Anteil an Musikern und Schauspielern erklärt sich dadurch, dass die BRIT School for Performing Arts & Technology in Croydon liegt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung von England und Wales am 30. Juni 2012 (ZIP; 832 kB)
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatONS mid-2007 Ethnic Group Population Estimates. Greater London Authority, Oktober 2009, abgerufen am 23. Mai 2011 (PDF, 89 KB, englisch).

51.372361111111-0.1004Koordinaten: 51° 22′ N, 0° 6′ W