London Midland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
London Midland
Britische Klasse 172 von London Midland
Firma London and Birmingham Railway Limited
Konzession
und Dauer
West Midlands; November 2007 - September 2015
Hauptstrecke West Coast Main Line
Nebenstrecke rund um Birmingham
Flotte diverse Baureihen
Muttergesellschaft Go-Ahead & Keolis
Website londonmidland.com

London Midland ist der Markenname der britischen Eisenbahngesellschaft London and Birmingham Railway Ltd und ein Tochterunternehmen von Govia, einem Joint Venture zwischen Go-Ahead und Keolis.[1] Sie ist Teil des Verbundes National Rail und übernahm ab November 2007 im Rahmen dessen zahlreiche Strecken von ihren Vorgängern Silverlink und Central Trains.

Rollmaterial[Bearbeiten]

Die Flotte der London Midland besteht aus mehreren Dutzend Regionalzug-Garnituren unterschiedlicher Baureihen, darunter die Britischen Klassen 153, 170, 323 und 350.[2]

Streckennetz[Bearbeiten]

Das Zentrum des etwa 150 Bahnhöfe umfassenden Streckennetzes der London Midland ist die mittelenglische Metropole Birmingham in den Midlands. Neben zahlreichen regionalen Destinationen verkehrt die Gesellschaft auch auf der West Coast Main Line bis London Euston (daher die Namensgebung) und Liverpool Lime Street.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. londonmidland.com - Facts and figures (englisch) abgerufen am 27. März 2012
  2. londonmidland.com - Plans and achievements (englisch) abgerufen am 27. März 2012

Weblinks[Bearbeiten]