Lone Fischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lone Fischer
Spielerinformationen
Spitzname „Burner“
Geburtstag 8. September 1988
Geburtsort Eckernförde, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscheDeutsche deutsch
Körpergröße 1,65 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Buxtehuder SV Logo.svg Buxtehuder SV
Trikotnummer 7
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2002[1] DeutschlandDeutschland SG HF Schleswig
2002[1]–2008 DeutschlandDeutschland TSV Owschlag
2008– DeutschlandDeutschland Buxtehuder SV
Nationalmannschaft
Debüt am 4. Oktober 2012
            gegen TschechienTschechien Tschechien
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland
DeutschlandDeutschland Deutschland (Juniorinnen)
DeutschlandDeutschland Deutschland (Jugend)
2 (6)[2]
29 (112)[3]
28 (?)[4]

Stand: Nationalmannschaft 22. Juli 2014

Lone Fischer (* 8. September 1988 in Eckernförde) ist eine deutsche Handballspielerin, die beim Bundesligisten Buxtehuder SV spielt.

Leben[Bearbeiten]

Fischer begann das Handballspielen mit sechs Jahren bei der SG HF Schleswig.[5] 2002 wechselte sie zum TSV Owschlag, bei dem die damalige Jugendspielerin auch zum Kader der Damenmannschaft gehörte. Hier wurde sie mit 16 Jahren erstmals in der Oberliga eingesetzt.[6] Mit Owschlags C-Jugend wurde sie 2003 Landesmeisterin. Ein Jahr später triumphierte Fischer mit der schleswig-holsteinischen Auswahl beim deutschen Länderpokal der weiblichen Jugend B. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde sie von den Trainern und Offiziellen in das All-Star-Team gewählt.[7]

Mit der Damenmannschaft Owschlags gewann sie 2006 die Oberliga-Meisterschaft und stieg somit in die Regionalliga auf.[8] In der ersten Regionalliga-Saison belegte die Außenspielerin mit Owschlag den zweiten Platz[9] und wurde Torschützenkönigin.[10] In der darauf folgenden Saison wurde die Rechtshänderin, nachdem der TSV wiederum als Vizemeister den Aufstieg verpasste, mit 252 Treffer nochmals Torschützenkönigin.[6] 2008 verließ Fischer Owschlag, um künftig für den Buxtehuder SV zu spielen. Für den BSV absolvierte sie am 7. September 2008 ihr erstes Bundesligaspiel, in dem sie drei Siebenmeter verwandelte.[11] Ihren bislang größten Erfolg feierte Fischer 2010, als sie mit Buxtehude den EHF Challenge Cup gewann. Im September 2013 zog sie sich einen Kreuzbandriss zu.[12]

Lone Fischer nahm 2005 als erste Spielerin des schleswig-holsteinischen Landesverbandes mit der Jugend-Nationalmannschaft an den Europameisterschaften teil. Die deutschen Mädchen schlossen das Turnier mit dem siebten Platz ab.[13] Für die Juniorinnen-Nationalmannschaft, die nächste Altersstufe, bestritt sie 29 Länderspiele. Mit den Juniorinnen nahm Fischer an der U19-Europameisterschaft 2007 (9. Platz) und an der U20-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der die deutsche Mannschaft den Titel errang.

Am 4. Oktober 2012 gab Fischer ihr Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Im Spiel gegen Tschechien erzielte sie vier Treffer.[14] Insgesamt erzielte sie sechs Treffer in zwei Partien für die DHB-Auswahl.

Erfolge[Bearbeiten]

  • EHF Challenge Cup 2010
  • Juniorinnen Weltmeister 2008
  • 9.Platz Juniorinnen EM 2007
  • Torschützenkönigin der RL Nord- Ost 2006/07, 2007/08
  • 7. Platz U17- EM 2005
  • Deutscher Meister HVSH beim Länderpokal 2004
  • 1. der RL wA 2004
  • 1. der OL wB 2004
  • Landesmeister wC 2003

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lone Fischer - Mit starken Willen ins Nationaltrikot
  2. www.dhb.de: Porträt von Lone Fischer
  3. www.dhb.de: Porträt von Lone Fischer
  4. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.tsvowschlag.dewww.tsvowschlag.de: Porträt von Fischer
  5. Erfolgreiche Handballerin im Gespräch (PDF; 78 kB)
  6. a b HVSH-Handball-Magazin, Ausgabe 02/2008 (PDF; 3,4 MB)
  7. www.hvsh.de: Endrunde Deutscher Länderpokal 2004 vom 19.-21.03.2004 in Bad Wildungen
  8. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[3] [4] Vorlage:Toter Link/www.sis-handball.deAbschlusstabelle, Oberliga (Frauen), Saison 2005/06
  9. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[5] [6] Vorlage:Toter Link/www.sis-handball.deAbschlusstabelle, Regionalliga (Frauen), Saison 2006/07
  10. www.abendblatt.de: Lone Fischer wechselt in die Bundesliga
  11. sis-handball.de: Spielbericht VfL Oldenburg gegen Buxtehuder SV
  12. handball-world.com: Lone Fischer erleidet Kreuzbandriss, BSV verpflichtet Jana Lembke
  13. www.hvsh.de: LONE FISCHER (TSV Owschlag) bei der Jugend-Europameisterschaft in Wien
  14. www.dhb.de: Enttäuschende 23:30-Niederlage im ersten Test gegen Tschechien