Long Eaton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Long Eaton
High Street, Long Eaton
High Street, Long Eaton
Long Eaton (England)
Long Eaton
Long Eaton

52.899-1.271Koordinaten: 52° 54′ N, 1° 16′ W

Basisdaten
Landesteil England
Region East Midlands
Shire county Derbyshire
District Erewash
Bevölkerung 45,000
Verwaltung
Post town NOTTINGHAM
Postleitzahlen­abschnitt NG10
Vorwahl 0115
Britisches Parlament Erewash

Long Eaton ist eine Stadt in England, die in der südwestlichen Ecke der Grafschaft Derbyshire (East Midlands) liegt. Seit 1974 gehört sie zum District Erewash. Long Eaton liegt in der Nähe des Flusses Trent und sieben Meilen südwestlich von Nottingham.

Geschichte[Bearbeiten]

Long Eaton wurde erstmals als Aitone im Doomsday Book von 1086 urkundlich erwähnt. Im Jahre 1228 gewann die Stadt das „Long“-Präfix aufgrund der Länge der Stadt. Das „Great Fire of Long Eaton“ in 1694 zerstörte 14 Häuser und mehrere andere Gebäude auf dem Marktplatz. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Long Eaton zum Zentrum der Spitzenmanufaktur. 1921 erweiterte sich die Grenze von Long Eaton um Wilsthorpe und Teile der Städte Sandiacre und Sawley

Architektur[Bearbeiten]

Die Palladinische Long Eaton Town Hall ist heute Teil des größeren Long Eaton Rathauskomplexes der späten 1980er. Die Pfarreikirche von St.Laurence ist Überlieferungen zufolge auf das 11. Jahrhundert datiert, möglicherweise erbaut unter Knut dem Großen. Realistischer ist jedoch die Datierung auf das 12. Jahrhundert, nach der Normannischen Eroberung Englands.

Bildung[Bearbeiten]

Long Eaton hat zwei staatliche Gymnasien, die The Long Eaton Schule und Wilsthorpe Business und Enterprise Hochschule, sowie mehrere Grundschulen. Dort befinden sich ebenfalls das Trent College und die Elms School für Kinder von 3 bis 11 Jahren.

Sport[Bearbeiten]

In Long Eaton gibt es verschiedene Möglichkeiten um Sport zu betreiben, unter anderem Speedway, Fußball, Rugby und Cricket.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Jürgen Bremer, in Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Langen und der Langener Initiative für Geschichte und Kultur: Langen, im Herzen Europas. Langen 2010, Long Eaton S.220-221

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Long Eaton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien