Long Island (Nunavut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Long Island
Gewässer Hudson Bay
Geographische Lage 54° 52′ N, 79° 25′ W54.866666666667-79.41666666666753Koordinaten: 54° 52′ N, 79° 25′ W
Long Island (Nunavut)
Long Island
Länge 50 km
Breite 5 km
Fläche 168 km²
Höchste Erhebung 53 m
Einwohner (unbewohnt)

Long Island ist eine unbewohnte Insel in der Hudson Bay vor der Westküste der Labrador-Halbinsel. Sie wird durch den 8 km breiten Long Island Sound vom Festland getrennt. Die Insel liegt 15 km nördlich von Pointe Louis-XIV, dem Kap, welches den Übergang von der James Bay zur eigentlichen Hudson Bay markiert.

Sie gehört politisch zur Qikiqtaaluk-Region des kanadischen Territoriums Nunavut. Ihre Fläche beträgt 168 km².[1] Die langgestreckte Insel hat eine Längsausdehnung von 50 km und eine maximale Breite von 5 km. Im Osten der Insel liegt ihre höchste Erhebung mit 53 m.

Im Territorium Nunavut gibt es noch weitere Inseln gleichen Namens, die jedoch wesentlich kleiner und unbedeutender sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Natural Resources Canada - The Atlas of Canada - Sea Islands