Long Island University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Long Island University (LIU) ist ein Verbund privater Hochschulen im US-Bundesstaat New York mit zwei Haupt- und sechs weiteren kleinen, regionalen Standorten. Derzeit sind 28.656 Studenten an den verschiedenen Standorten eingeschrieben. Die Hochschule wurde 1926 in Brooklyn (New York City) gegründet. Der Hauptsitz befindet sich auf dem C.W. Post Campus.

Standorte[Bearbeiten]

Hauptcampus

Regionaler Campus

  • Brentwood (Rockland County) (1.730 Studenten)
  • Rockland Graduate Campus (457 Studenten)
  • Westchester Graduate Campus of Long Island University in Purchase (Westchester County) (1975) (278 Studenten)
  • Southampton Graduate Campus (125 Studenten)
  • Der Riverhead Campus ist Sitz des „Homeland Security Management Institute“, eine der nationweit führenden Institutionen in der Ausbildung für „Homeland Security“.

Erwachsenenbildung

  • Greenvale (4.400 Studenten)

Sport[Bearbeiten]

Zur Long Island University gehören zwei Sportteams: Die Pioneers am C.W. Post Campus und die Blackbirds am Brooklyn Campus. Die Universität ist Mitglied der Northeast Conference.

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.liu.edu Offizielle Website der Long Island University

Einzelnachweise[Bearbeiten]


40.818888888889-73.593888888889Koordinaten: 40° 49′ 8″ N, 73° 35′ 38″ W