Long Range Certificate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Long Range Certificate (LRC) ist ein international gültiges Funkbetriebszeugnis. Es berechtigt den Inhaber zur Teilnahme am Mobilen Seefunkdienst und am Mobilen Seefunkdienst über Satelliten auf Sportbooten. Es schließt die Bedienung von Sprech-Seefunkstellen, Schiffs-Erdfunkstellen und Sicherheitsfunksystemen (GMDSS) ein.

Das Zeugnis stimmt mit dem Artikel 47 der Vollzugsordnung für den Funkdienst überein.

Long Range Certificate in Deutschland[Bearbeiten]

Das Long Range Certificate, das in Deutschland ausgegeben wird, heißt Allgemeines Funkbetriebszeugnis.

Long Range Certificate in den Niederlanden und Belgien[Bearbeiten]

Das Long Range Certificate, das in den Niederlanden und Belgien ausgegeben wird, heißt Marcom A.

Long Range Certificate in Österreich[Bearbeiten]

In Österreich heißt das Long Range Certificate Allgemeines Betriebszeugnis II.

Long Range Certificate in der Schweiz[Bearbeiten]

In der Schweiz wird das Long Range Certificate Allgemein gültiges Betriebszeugnis für die Sportschiffahrt genannt.

Siehe auch[Bearbeiten]