Longobardi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum italienischen Künstler siehe Nino Longobardi.
Longobardi
Kein Wappen vorhanden.
Longobardi (Italien)
Longobardi
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Cosenza (CS)
Koordinaten: 39° 12′ N, 16° 5′ O39.216.083333333333325Koordinaten: 39° 12′ 0″ N, 16° 5′ 0″ O
Höhe: 325 m s.l.m.
Fläche: 19 km²
Einwohner: 2.282 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 120 Einw./km²
Postleitzahl: 87030
Vorwahl: 0982
ISTAT-Nummer: 078067
Volksbezeichnung: Longobardesi
Schutzpatron: Seliger Nicola von Longobardi
Website: Offizielle Seite

Longobardi ist eine Gemeinde in der Provinz Cosenza der Region Kalabrien in Italien mit 2282 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Die Entfernung zur Provinzhauptstadt Cosenza beträgt 38 km. Die lokale Tradition führt den Ortsnamen auf eine Gründung durch Langobarden zur Zeit des Königs Liutprand (712-744)[2] zurück; dies entbehrt jedoch einer historischen Grundlage.[3]

Sie bedeckt eine Fläche von 19 km². Zur Gemeinde gehören die Ortsteile (frazioni) Ambricella, Bardano, Campolevari, Frailiti, Piro, Ranci, Rigillo, Salice, Sant'Andrea, Santa Croce, Serra Olive, Sirene, Tarifi, Terra Rossa, Vardano sowie der Badeort Longobardi Marina an der Küste des Thyrrenischen Meeres. Die Gemeinde ist Mitglied in der Comunità Montana dell'Appennino Paolano und in der Regione Agraria n. 9 - Montagna Litoranea di Paola.

Die Nachbargemeinden sind Belmonte Calabro, Fiumefreddo Bruzio und Mendicino.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Comune di Longobardi (Sistema Informativo Unificato per le Soprintendenze Archivistiche)
  3. Guida d'Italia del Touring Club Italiano. Basilicata e Calabria. 4. Auflage. Touring Club Italiano, Mailand 1980, S. 515.

Weblinks[Bearbeiten]