Lookeen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Lookeen Search)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lookeen
Lookeen Logo
Lookeen Desktop Search

Lookeen kann in Microsoft Outlook integriert werden
Basisdaten
Entwickler Axonic Informationssysteme GmbH
Erscheinungsjahr 2008
Aktuelle Version 10.0.1.5814
(März 2015)
Betriebssystem Microsoft Windows
Kategorie Desktopsuche
www.lookeen.de

Lookeen ist ein Desktop- und E-Mail-Suchtool des Unternehmens Axonic Informationssysteme aus Karlsruhe.[1] Es unterstützt die Suche nach Dateien, E-Mails, Kontakten und Attachments etc. auf dem eigenen Computer, Microsoft Exchange Server und Applikations- sowie Terminalserver.

Arbeitsweise[Bearbeiten]

Seit der Einführung von Lookeen 10 handelt es sich bei der Shareware um ein eigenständiges Desktop-Suchtool. Nach der Installation und der ersten Indexierung gestattet Lookeen ein schnelles und einfaches Durchsuchen der persönlichen Dateien auf dem Desktop und in Outlook. Die Indexdatei wird dabei zum Schutz der Daten ausschließlich im lokalen Netzwerk gespeichert; auch in Unternehmens- und Virtuellen Desktop Infrastructure (VDI)-Umgebungen wird die Indexdatei nur im Unternehmensnetzwerk – und nicht etwa in einer Cloud – gespeichert.[2]

Die Anwendung wird über das zweimalige Drücken der Strg-Taste oder über das Startmenü aufgerufen. Lokale Dateien können direkt in der Vorschau bearbeitet und gespeichert werden, ohne dass Microsoft Word oder Microsoft Excel separat gestartet werden müssen.[3]

Die Vorgängerversion, Lookeen 8, musste als reine Outlook-Erweiterung nach dem Outlook-Add-on-Konzept noch direkt in Microsoft Outlook integriert werden. In Lookeen 10 ist diese Erweiterung optional. Gegenüber herkömmlichen E-Mail-Client-Suchmaschinen beinhaltet der Index von Lookeen auch die gesamte Ordnerstruktur Outlooks.[4]

Historie[Bearbeiten]

Die Gestaltung der ersten Versionen ähnelte sehr stark der E-Mail-Suchsoftware Lookout des Silicon-Valley-Startups Lookout Soft Inc. Lookout wurde 2004 von Microsoft für angeblich 6 Mio. US-Dollar übernommen, um dann in die Windows Desktop Search integriert zu werden. Lookout selbst wurde weiterhin als Freeware gehandelt, aber war ab Outlook-Version 2007 nicht mehr oder nur noch unter erheblichen Modifizierungen installierbar.[5] Im Januar 2007 startete Axonic die Entwicklung eines Nachfolgermodells für Lookout, das mit dem Release von Microsoft Windows Vista im Januar 2007 nicht mehr eingesetzt werden konnte. Im Januar 2008 brachte Axonic mit Lookeen schließlich eine Lösung für professionelle Daten- und E-Mail-Suche auf den Markt und verkaufte dieses innerhalb von acht Monaten in über 40 Länder. Im März 2010 gewann Lookeen den Award für das “Best Outlook Add-on 2010” der US-Webseite About.com[6]. Heute wird Lookeen in über 100 Länder verkauft.[7] 2013 wurde die Version Lookeen 8 zusammen mit einer neuen Enterprise Search Version veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung von Lookeen 10 im Frühjahr 2015 steht die Desktopsuche nicht mehr nur Microsoft Outlook-Nutzern zur Verfügung, sondern kann unabhängig in allen Windows-Betriebssystemumgebungen als Alternative zur Windows Desktop Search genutzt werden.[8], [9]

System-Umgebung[Bearbeiten]

Die Software setzt bei ihrer Suche auf das freie Projekt Lucene 3.0, die Typenbibliothek Outlook Redemption und das Outlook Object Model.

Unterstützte Datenquellen[Bearbeiten]

Zentrale Indizierung[Bearbeiten]

Lookeen 10 unterstützt die zentrale Indizierung geteilter Ressourcen im Netzwerk (z.B. Netzwerkdateien und Öffentliche Ordner). Dabei wird ein einziger geteilter Index angelegt und zentral gespeichert. Dieser Index kann über eine URL im Netzwerk von allen Clienten im Netzwerk erreicht werden. Dadurch sollen Netzwerk- und Serverkapazitäten sowie der lokale Speicherbedarf geschont werden.[12]

Enterprise Roll-Out Support[Bearbeiten]

Schon seit Lookeen 8 werden Group Policies unterstützt, die die gleichzeitige Verteilung der Software an mehreren Arbeitsplätzen im Unternehmen erlauben. Dabei können viele Optionen (z.B. der Speicherort des Indexes und der Einstellungsdateien, sowie Indexintervalle und Lizenzschlüssel) zentral vom Administrator gesteuert werden. Diese Erweiterung erleichtert den Einsatz von Lookeen auf großen Terminal Servern oder Citrix Umgebungen.[13], [14]

Systemvoraussetzungen[Bearbeiten]

Die Desktop Search wird zurzeit von den Betriebssystemen Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8 sowie Windows 10 unterstützt - letztere sowohl in der 32- als auch der 64-Bit-Version. Die aktuelle Version wurde noch vor Release von Windows 10 auf den Markt gebracht und komplett überarbeitet. Lookeen ist integrierbar in Microsoft Office 2013, 2010, 2007, 2003 oder 365. Die Software ist kompatibel mit virtuellen Umgebungen (VDI) wie Citrix, Terminalserver und VMware.

Lookeen Server Enterprise Search[Bearbeiten]

Im Juli 2011 wurde der Lookeen Server als Enterprise Search Lösung veröffentlicht. Dieser unterstützt globale Indizierungsfunktionen und erlaubt die volle Kontrolle über alle Clients und den Server mittels Windows Gruppenrichtlinienverwaltung. Die Sicherheit der Daten wird durch Berücksichtigung der Windows-Berechtigungsstruktur und durch SSL- und interne Verschlüsselung gewährleistet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Axonic Informationssysteme GmbH“. Offizieller Eintrag im Unternehmenswiki. Abgerufen am 12. August 2014.
  2. „What do you do for desktop search in VDI and RDSH?“. Blogpost von Brian Madden auf brainmadden.com. Abgerufen am 25. März 2015.
  3. „Lookeen mausert sich zur Desktop-Suche“. Nachrichtenmeldung auf computerwoche.de. Abgerufen am 25. März 2015.
  4. „Lookeen: Innovative und effektive Suchfunktion für Microsoft Outlook“. Testbericht von Netzwelt.de. Abgerufen am 22. August 2014.
  5. „MSN Announces Investment in Search Technology.“. Offizielle Pressemitteilung auf Microsoft.com. Abgerufen am 22. August 2014.
  6. “The Best in Email 2010 - The Reader's Choice Awards”. Auszeichnung zum "Best Outlook Add-On 2010". Abgerufen am 24. September 2014.
  7. „Über die Axonic Informationssysteme GmbH“. Wiki-Eintrag des Stadtwikis Karlsruhe über die Axonic Informationssysteme GmbH. Abgerufen am 25. September 2014.
  8. „Die Software Lookeen ist eine professionelle Desktop-Suche mit Vorschaufunktion in der sich Dokumente sogar bearbeiten lassen“. Testbericht auf pcwelt.de. Abgerufen am 22. März 2015.
  9. „Axonic integriert mit Lookeen 10 die Desktop-Suche in Outlook“. Nachrichtenmeldung auf itespresso.de. Abgerufen am 22. März 2015.
  10. „Lookeen 8“. Review auf add-in-world.com. Abgerufen am 22. August 2014.
  11. „Schnell fündig werden mit Lookeen 8“. Testbericht auf computerwissen.com. Abgerufen am 22. August 2014.
  12. „Editor Review über Lookeen“. Review auf Techmynd.com. Abgerufen am 22. August 2014.
  13. „Lookeen 8 beschleunigt Outlook E-Mail-Suche“. Review auf ITwire.com. Abgerufen am 22. August 2014.
  14. „Lookeen macht Outlook Dampf”. Testbericht der Computerwoche.com. Abgerufen am 22. August 2014.