Los Angeles Monarchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Los Angeles Monarchs
Gründung 1941
Auflösung 1950
Geschichte Los Angeles Monarchs
1941 – 1950
Standort Los Angeles, Kalifornien
Liga Southern California Hockey League (1941-1944)
Pacific Coast Hockey League (1944-1950)

Die Los Angeles Monarchs waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Pacific Coast Hockey League aus Los Angeles, Kalifornien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Los Angeles Monarchs wurden 1941 als Amateurmannschaft gegründet. Zunächst spielten sie drei Jahre lang in der Southern California Hockey League, ehe das Franchise zur Saison 1944/45 in deren Nachfolgewettbewerb, die Profiliga Pacific Coast Hockey League, wechselte. Die erfolgreichste Spielzeit der Mannschaft war die Saison 1946/47, in der sie den Lester Patrick Cup, den Meistertitel der PCHL, gewann. Zwar war die Mannschaft auch in der Folgezeit sportlich erfolgreich, jedoch stellte sie im Anschluss an die Saison 1949/50 den Spielbetrieb ein.

Saisonstatistik (PCHL)[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1944-45 18 11 7 0 22 94 84 2., South
1945-46 40 17 23 0 34 189 208 4., South
1946-47 60 36 24 0 72 308 260 2., South Lester Patrick Cup
1947-48 66 36 26 4 76 306 270 1., South
1948-49 70 28 33 9 65 246 271 4., South
1949-50 70 30 30 10 70 259 247 2., South

Weblinks[Bearbeiten]