Los Caños de Meca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Barbate: Los Caños de Meca
Blick über Los Caños de Meca zum Leuchtturm am Kap Trafalgar
Blick über Los Caños de Meca zum Leuchtturm am Kap Trafalgar
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Los Caños de Meca (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Cádiz
Koordinaten 36° 11′ N, 6° 1′ W36.185845-6.0107233333333Koordinaten: 36° 11′ N, 6° 1′ W
Einwohner: 294 (2011)INE
Lage des Ortes
Map of Barbate (Cádiz).png

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Kitesurfer in der Bucht von Los Caños de Meca

Los Caños de Meca ist ein an der Costa de la Luz gelegener Ort im Süden der andalusischen Provinz Cádiz (Spanien), ca. 40 km südöstlich der Provinzhauptstadt Cádiz, am nordwestlichen Ende der Straße von Gibraltar.

Los Caños schließt östlich an die Landzunge des Kap Trafalgar, vor dem am 21. Oktober 1805 die Schlacht von Trafalgar geschlagen wurde, an. Der breite Sandstrand, die Dünen und vor allem der Wellengang und der auflandig wehende starke Ostwind (Levante) machen die Bucht trotz einiger Steinriffe und starker Meeresströmungen zu einem beliebten Ziel für Kite- und Windsurfer.

Zwischen Los Caños und dem östlichen Nachbarort Barbate erstrecken sich die Pinienwälder sowie die ca. 2 km lange Steilküste des Naturparks Parque Natural de La Breña y Marismas del Barbate, der eine reichhaltige Flora und Fauna aufweist. Die Klippen erreichen am Wachturm Torre del Tajo aus dem 16. Jahrhundert eine Höhe von bis zu 100 m.[1]

Der Name des Ortes Los Caños geht auf die kleinen Grundwasserleiter (Caños), die aus den Klippen hinter dem östlichen Ortsende aus den Steilwänden austreten, zurück. Üppiges Grün hat sich dort, wo das Wasser die Felsen hinab ins Meer rinnt, angesiedelt. Je nach Regenmenge und Jahreszeit können sie zum Wasserfall anwachsen. Am bedeutendsten ist der "Caño grande", der hinter einigen kleinen Buchten in der "Cala Verde" liegt und nur bei Ebbe begehbar ist (Trittsicherheit und Einsatz der Hände erforderlich).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Parque Natural de La Breña y Marismas del Barbate (spanische Wikipedia)