Lossivatnet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lossivatnet

BW

Geographische Lage Narvik (Nordland)
Abfluss zum Ofotfjord
Daten
Koordinaten 68° 12′ 20″ N, 17° 42′ 51″ O68.20555555555617.714166666667735Koordinaten: 68° 12′ 20″ N, 17° 42′ 51″ O
Lossivatnet (Nordland)
Lossivatnet
Höhe über Meeresspiegel 735 moh.
Fläche 6,64dep1f5
Umfang 16,21dep1f9
Besonderheiten

ehm. natürlicher See, umgewandelt in Stausee

Der Lossivatnet (auch Losivatn) ist ein See in der Kommune Narvik in Nordland in Norwegen.

Der See bedeckt eine Fläche von 6,64 km² und sein natürlicher Abfluss führt über die Elvegårdselva (Skjoma) in den Skjomen, einen Teil des Ofotfjords. Er gehört damit zum Wassereinzugsgebiet Elvegårdselva (Skjoma) mit der Nummer 738 (Nummer im Vassdragsregister (Norwegisches Verzeichnis der Wasserläufe)).[1] Seine beiden Hauptzuflüsse kommen aus den Tälern Nihkevági und Rienatvági. Im Rienatvági befinden sich einige unbenannte Gletscher und Eisfelder.

Der ehemals natürliche See wird heute als Stausee verwendet, wobei keine Staumauer errichtet, sondern nur der See angezapft wurde. Der See kann von der ursprünglichen Seehöhe 735 auf 701 M.ü.M abgesenkt werden. Ein großer Teil seines Wasser fließt nun über das Kobbvatn und Iptovatn zu dem Wasserkraftwerk Skjomen kraftstasjon.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Atlas over Breer i Nord-Skandinavia 1973 Seite143