Lou Marsh Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lou Marsh Trophy (frz. Trophée Lou Marsh) ist eine Trophäe, die jährlich an den besten Sportler Kanadas vergeben wird. Sie ist nach Lou Marsh benannt, einem prominenten Schiedsrichter und Sportjournalisten der Zeitung Toronto Star. Die Trophäe wurde erstmals 1936, Marshs Todesjahr, vergeben. Sie besteht aus schwarzem Marmor und trägt die Inschrift With Pick and Shovel („mit Pickel und Schaufel“). In den Jahren 1942 bis 1944 gab es keine Auszeichnungen, 1978 und 1983 ging die Trophäe an zwei Sportler. Erfolgreichster Sportler ist der Eishockeyspieler Wayne Gretzky, der die Trophäe viermal erhielt.

Die Jury besteht aus elf Personen, darunter Vertreter der Zeitungen Toronto Star, The Globe and Mail, La Presse und National Post, der Fernsehsender CBC, The Sports Network und Rogers Sportsnet sowie der Radiostation Fan590. Diese enge Beschränkung auf wenige Medien ruft bisweilen Kritik hervor. Die von der Nachrichtenagentur The Canadian Press vergebenen Trophäen Lionel Conacher Award (für Männer) und Bobbie Rosenfeld Award (für Frauen) gelten als bedeutender, da deren Jurys breiter abgestützt sind.

Sieger[Bearbeiten]

Jahr Name Sportart
1936 Phil Edwards Leichtathletik
1937 Marshall Cleland Springreiten
1938 Henry Pearce Rudern
1939 Bob Pirie Schwimmen
1940 Gérard Côté Leichtathletik
1941 Theo Dubois Rudern
1942–1944 nicht vergeben
1945 Barbara Ann Scott Eiskunstlauf
1946 Joe Krol Canadian Football
1947 Barbara Ann Scott Eiskunstlauf
1948 Barbara Ann Scott Eiskunstlauf
1949 Cliff Lumsdon Schwimmen
1950 Bob McFarlane Canadian Football
1951 Marlene Streit Golf
1952 George Genereux Schießen
1953 Doug Hepburn Gewichtheben
1954 Marilyn Bell Schwimmen
1955 Beth Whittall Schwimmen
1956 Marlene Streit Golf
1957 Maurice Richard Eishockey
1958 Lucille Wheeler Ski Alpin
1959 Barbara Wagner / Robert Paul Eiskunstlauf
1960 Anne Heggtveit Ski Alpin
1961 Bruce Kidd Leichtathletik
1962 Donald Jackson Eiskunstlauf
1963 Bill Crothers Leichtathletik
1964 Roger Jackson / George Hungerford Rudern
1965 Petra Burka Eiskunstlauf
1966 Elaine Tanner Schwimmen
1967 Nancy Greene Ski Alpin
1968 Nancy Greene Ski Alpin
1969 Russ Jackson Canadian Football
1970 Bobby Orr Eishockey
1971 Hervé Filion Pferderennen
1972 Phil Esposito Eishockey
1973 Sandy Hawley Pferderennen
1974 Ferguson Jenkins Baseball
1975 Bobby Clarke Eishockey
1976 Sandy Hawley Pferderennen
1977 Guy Lafleur Eishockey
1978 Graham Smith Schwimmen
1978 Ken Read Ski Alpin
1979 Sandra Post Golf
1980 Terry Fox Leichtathletik
1981 Susan Nattrass Schießen
1982 Wayne Gretzky Eishockey
1983 Rick Hansen Rollstuhl-Leichtathletik
1983 Wayne Gretzky Eishockey
1984 Gaétan Boucher Eisschnelllauf
1985 Wayne Gretzky Eishockey
1986 Ben Johnson Leichtathletik
1987 Ben Johnson Leichtathletik
1988 Carolyn Waldo Synchronschwimmen
1989 Wayne Gretzky Eishockey
1990 Kurt Browning Eiskunstlauf
1991 Silken Laumann Rudern
1992 Mark Tewksbury Schwimmen
1993 Mario Lemieux Eishockey
1994 Myriam Bédard Biathlon
1995 Jacques Villeneuve Automobilsport
1996 Donovan Bailey Leichtathletik
1997 Jacques Villeneuve Automobilsport
1998 Larry Walker Baseball
1999 Caroline Brunet Kanusport
2000 Daniel Igali Ringen
2001 Jamie Salé / David Pelletier Eiskunstlauf
2002 Catriona LeMay Doan Eisschnelllauf
2003 Mike Weir Golf
2004 Adam van Koeverden Kanusport
2005 Steve Nash Basketball
2006 Cindy Klassen Eisschnelllauf
2007 Sidney Crosby Eishockey
2008 Chantal Petitclerc Rollstuhl-Leichtathletik
2009 Sidney Crosby Eishockey
2010 Joey Votto Baseball
2011 Patrick Chan Eiskunstlauf
2012 Christine Sinclair Fußball

Siehe auch[Bearbeiten]

Sportler des Jahres

Weblinks[Bearbeiten]