Louis Antoine Ponchard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis-Antoine-Éléonore Ponchard.jpg

Louis Antoine Eléonore Ponchard (* 31. August 1787 in Paris; † 6. Januar 1866 ebd.) war ein französischer Opernsänger (Tenor) und Gesangspädagoge.

Leben[Bearbeiten]

Ponchard, Sohn des Komponisten und Dirigenten Antoine Ponchard (1758–1827), debütierte 1812 in der Oper L'Ami de la maison von André-Ernest-Modeste Grétry. 1825 sang er die Hauptrolle des George Brown in der Uraufführung der Oper La dame blanche von François-Adrien Boïeldieu. Er trat auch in den Uraufführungen von Boïeldieus Opern Petit Chaperon Rouge und Deux Nuits, der Opern Joconde von Nicolas Isouard, Masaniello von Michele Carafa, Zemire et Azor von Grétry und mehrerer Opern Aubers auf.

Ponchard unterrichtete Gesang am Konservatorium von Lille. Zu seinen Schülern zählten Henri-Bernard Dabadie, Jean Baptiste Faure, Giovanni Mario, Louis-Henri Obin, Ernst Pasqué, Rosine Stoltz, Jean Baptiste Weckerlin, Charles Marie Ponchard und Gustave Roger. Auch sein Sohn Jean Ponchard wurde als Sänger bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]