Louis Arrighi de Casanova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis Arrighi de Casanova

Erneste-Louis-Henri-Hyacinthe Arrighi de Casanova, Herzog von Padua (* 26. September 1814 in Paris; † 28. März 1888 ebenda) war ein französischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Er war ein Sohn des Generals Jean Toussaint Arrighi de Casanova, Herzog von Padua. Er wurde 1849 von Napoléon III. zum Präfekten von Versailles, 1852 zum Requetenmeister im Staatsrat, 1853 zum Senator ernannt, fungierte vom Mai bis November 1859 als Minister des Innern und wurde später Mitglied des Generalrats von Seine-et-Oise. Er war nach 1870 einer der Führer der bonapartistischen Partei und begrüßte als Haupt derselben am 16. März 1874 den für mündig erklärten kaiserlichen Prinzen in Chiselhurst, England.

Arrighi wurde auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise begraben.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Claude Alphonse Delangle Innenminister von Frankreich
5. Mai 1859-1. November 1859
Adolphe Billault
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.