Louis Dicaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Dicaire (* 29. August 1946 in Montreal, Kanada) ist Weihbischof in Saint-Jean-Longueuil.

Leben[Bearbeiten]

Louis Dicaire empfing am 20. Januar 1974 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Montréal.

Am 18. Februar 1999 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularbischof von Thizica und zum Weihbischof in Montréal. Der Erzbischof von Montréal, Jean-Claude Kardinal Turcotte, spendete ihm am 25. März desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren die Weihbischöfe in Montréal, André Rivest und Jude Saint-Antoine. Am 19. Juni 2004 bestellte ihn Johannes Paul II. zum Weihbischof in Saint-Jean-Longueuil.

Er ist seit 2007 Großprior der Statthalterei Kanada-Montreal des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Louis Dicaire auf catholic-hierarchy.org, gesehen am 16. Februar 2013 (englisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
Jude Saint-Antoine Croix de l Ordre du Saint-Sepulcre.svg Großprior der Statthalterei Kanada-Montreal des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem
seit 2007
...