Louis Ferreira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis Ferreira (* 20. Februar 1967 in Terceira, Portugal), auch bekannt als Justin Louis, ist ein kanadischer Schauspieler portugiesischer Herkunft.

Karriere[Bearbeiten]

Ferreiras Eltern wanderten nach Kanada aus, als er noch ein Kind war. Dort wuchs er in North York, einem Stadtteil von Toronto, auf. Seine Schauspielkarriere begann Mitte der 1980er Jahre mit kleineren Nebenrollen in vorwiegend kanadischen Produktionen. Es folgten größere Rollen sowie Gastauftritte in international erfolgreichen Serien. Von 2003 bis 2006 spielte er eine Hauptrolle in der Serie Missing – Verzweifelt gesucht. Für seine Rolle in der kanadischen Krimiserie Durham County – Im Rausch der Gewalt wurde Ferreira 2008 mit dem Gemini Award ausgezeichnet.[1] Ab 2009 war er in der Science-Fiction-Serie Stargate Universe als Colonel Everett Young zu sehen. Am 16. Dezember 2010 gab Syfy die Absetzung der Serie bekannt,[2] die letzten Folgen wurden im Frühjahr 2011 im US-amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt.

Den Künstlernamen Justin Louis nahm Ferreira auf Anraten hin zu Beginn seiner Schauspielkarriere an. 2009 fasste er den Entschluss, den Künstlernamen abzulegen und unter seinem richtigen Namen weiterzuarbeiten.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gemini-Awards 2008 in der Datenbank der Academy of Canadian Cinema & Television
  2. Syfy Cancels Stargate Universe vom 16. Dezember 2010 bei comingsoon.net.
  3. Bill Harris: Ferreira back to his roots. Winnipeg Sun, 1. Oktober 2009.