Louis Handley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Schwimmen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold 1904 St. Louis Wasserball
Gold 1904 St. Louis 4x50 yards Freistil

Louis de Breda Handley (* 14. Februar 1874 in Rom, Italien; † 28. Dezember 1956 in New York City) war ein US-amerikanischer Schwimmer und Wasserballspieler.

Handley wurde in Italien geboren und zog als 22-Jähriger in die Vereinigten Staaten, wo er als Geschäftsmann und Importeur tätig war. Er trat dem New York Athletic Club, wo sein sportliches Talent erkannt wurde. Bei den Olympischen Spielen 1904 in St. Louis nahm er mit seinem Verein am Wasserballturnier teil, wo er zusammen mit seinen Teamkollegen David Bratton, Leo Goodwin, George van Cleaf, David Hesser, Joseph Ruddy und James Steen gegen das US-amerikanische Team vom Chicago Athletic Club mit 6:0 siegte und die Goldmedaille holte. Außerdem war er Mitglied der 4x50-Yards-Staffel, die im Freistil ebenfalls die Goldmedaille holte.

Von 1898 bis 1911, dem Jahr, in dem er seine Wasserballkarriere beendete, hatte er bis auf zwei Mal die amerikanischen Amateur-Wasserballmeisterschaften gewonnen. Er blieb aber auch nach Ende seiner Karriere dem Schwimmsport als Trainer und Journalist verbunden. Er war der erste offizielle Trainer einer olympischen Damen-Schwimmmannschaft. Außerdem brachte er fünf Bücher über den Schwimmsport heraus.

Weblinks[Bearbeiten]