Louis XIV (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bandgeschichte, Musik, Bedeutung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Louis XIV (2008)

Louis XIV ist eine vierköpfige Rockband aus San Diego, Kalifornien, die im April 2003 gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Jason Hill, Brian Karscig und Mark Maigaard formten die Gruppe im April 2003, während sie in Paris lebten. James Armbrust trat der Gruppe später bei.

Das erste Album (Louis XIV) wurde im November 2003 veröffentlicht. Es wurde im Frühling 2003 in einem Keller eines spanischen Pariser Viertels aufgenommen. Die Aufnahmen erfolgten mit einer 16-Track-Tape Machine. Das Album verkaufte sich in den ersten sechs Monaten über 22.000 mal. Vertrieben wurde es über die bandeigene Homepage und bei Konzerten.

Im August 2008 trat die Band auf dem Area 4 Festival in Lüdinghausen und dem Highfield bei Erfurt auf.

Am 4. März 2013 trat die Band als Support der Band "The Killers" in der O2 World Hamburg auf.

Besetzung[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2008: Slick Dogs And Ponies
  • 22. März 2005: The Best Little Secrets Are Kept

EPs[Bearbeiten]

  • 25. Januar 2005: Illegal Tender

Singles[Bearbeiten]

  • 2005: Finding Out True Love is Blind (#57 UK)
  • 2005: God Killed the Queen (#68 UK)

Weblinks[Bearbeiten]