Louis de Gorrevod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis de Gorrevod (* 1473; † 22. April 1535) war ein Kardinal der katholischen Kirche.

Leben[Bearbeiten]

Seit dem 9. August 1499 Bischof von Saint-Jean-de-Maurienne, wurde er 1515 auch einziger Bischof von Bourg-en-Bresse, worauf er 1534 jedoch resignierte. Papst Clemens VII. erhob ihn am 9. März 1530 zum Kardinal und ernannte ihn am 16. Mai 1539 zum Kardinalpriester (pro hac vice) der Titelkirche San Cesareo in Palatio.

Weblinks[Bearbeiten]