Louise Brealey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louise Brealey (2009)

Louise „Loo“ Brealey (* 27. März 1979 in Northampton, Northamptonshire) ist eine britische Schauspielerin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin. Sie erlangte vor allem durch die Rolle der Molly Hooper in der britischen Fernsehserie Sherlock Bekanntheit.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Brealey studierte Geschichte an der University of Cambridge und lernte für ein Jahr Schauspiel am Lee Strasberg Institut in New York.

Von 2002 bis 2004 spielte Brealey in der britischen Fernsehserie Casualty die Rolle der Roxanne Bird. 2005 spielte sie in der britischen Miniserie Bleak House – neben Gillian Anderson und Carey Mulligan – die Rolle der Judy. Im gleichen Jahr spielte sie im britischen Fernsehfilm The English Harem die Rolle der Suzy. 2010 spielte sie im britischen Comedy-Drama Reuniting the Rubins – neben Rhona Mitra, Timothy Spall und James Callis – die Rolle der Miri Rubins. Seit 2010 spielt sie in der britischen Serie Sherlock die Rolle der Molly Hooper. 2011 spielte sie im Comedy-Drama-Film Best Exotic Marigold Hotel – neben Judi Dench, Bill Nighy und Tom Wilkinson – eine Nebenrolle.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2002–2004: Casualty (Fernsehserie, 96 Episoden)
  • 2005: Bleak House (Fernsehserie, 8 Episoden)
  • 2005: The English Harem (Fernsehfilm)
  • 2006: Mayo (Fernsehserie, 8 Episoden)
  • 2007: Green (Fernsehfilm)
  • 2008: Hotel Babylon (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2010: Reuniting the Rubins
  • seit 2010: Sherlock (Fernsehserie)
  • 2011: Law & Order: UK (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2011: Best Exotic Marigold Hotel (The Best Exotic Marigold Hotel)

Weblinks[Bearbeiten]