Lounès Gaouaoui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lounès Gaouaoui

Lounès Gaouaoui 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 28. September 1977
Geburtsort Tizi OuzouAlgerien
Größe 188 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
1990–1997 USM Dra Ben Khedda
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–1999
1999–2006
2006–2008
2008–2009
2009–2010
2010–2012
2012–2013
2013–2014
USM Dra Ben Khedda
JS Kabylie
WA Tlemcen
USM Annaba
ASO Chlef
USM Blida
AS Khroub
CS Constantine

156 (0)
42 (0)
26 (0)
21 (0)
26 (0)
0 (0)
2 (0)
Nationalmannschaft2
2001–2010 Algerien 49 (0)
Stationen als Trainer
2013–2014 CS Constantine (Interim)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 15. März 2011

Lounès Gaouaoui (* 28. September 1977 in Tizi Ouzou) ist ein ehemaliger algerischer Fußballtorhüter.

Karriere[Bearbeiten]

Gaouaoui begann mit dem Fußball spielen im Jahre 1990 in der Sportschule von USM Dra Ben Khedda in Algerien. Als 20-Jähriger wurde er in die erste Mannschaft geholt und blieb weitere zwei Spielzeiten bei seinem Ausbildungsverein, ehe ihn der algerische Topklub JS Kabylie entdeckte und 1999 unter Vertrag nahm. Das Torhütertalent blieb insgesamt acht lange Jahre bei JS Kabylie, wurde dort zwei Mal algerischer Meister und holte 2000, 2001 und 2002 drei Mal den CAF Cup. 2007 wechselte Gaouaoui zu WA Tlemcen, anschließend zog er weiter zu USM Annaba und schließlich zu ASO Chlef. Im Sommer 2010 wechselte Gaouaoui schließlich zur USM Blida, mit der er allerdings in der Saison 2010/11 in die zweite Liga abstieg. Seine vorletzte Karrierestation wurde im Juli 2012 der algerische Zweitligist AS Khroub, bei dem er allerdings nur als Ersatztorwart fungierte. Kurz vor Ende der Wintertransferperiode 2013, wurde er vom algerischen Erstligisten CS Constantine verpflichtet. Dort kam er bis zu seinem Karriereende im Juni 2014 auf zwei Ligaeinsätze. Zudem fungierte er von Dezember 2013 bis Januar 2014 als Interimstrainer der Mannschaft.

2001 spielte Lounès Gaouaoui erstmals für die Algerische Fußballnationalmannschaft, verlor bei seinem Debüt jedoch mit 0:1 gegen Senegal. Seit seinem Debüt ist er Stammtorwart in der Nationalelf, verpasste jedoch wegen einer Blinddarmreizung die Afrikameisterschaft 2010 in Angola. Im Sommer desselben Jahres war er Teil des algerischen Kaders bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika, kam aber zu keinem Einsatz.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

  • Algerischer Meister 2004 und 2006
  • CAF Confederations Cup 2000, 2001 und 2002

Weblinks[Bearbeiten]